FINTECH-INTERVIEW15. Mai 2018

Bezahlen per Kryptowährung? UTrust will die Vorzüge von PayPal mit DLT verbinden – das CEO-Interview

UTrust will Kryptowährungen bezahlfähig machen
Nuno Correia, Gründer und CEO von UTrustUTrust

Nuno Correia ist Gründer und CEO von UTrust – einem FinTech, das per Bezahlplattform für Kryptowährungen die Vorzüge von PayPal mit der Sicherheit der Blockchain-Technologie verbinden möchte. Vorigen November erhielt er dafür 20 Millionen Dollar Risikokapital. Wir haben Correia gefragt, wie er sich das vorstellt ‚Bezahlverkehr mit Kryptowährungen für Jedermann‘ tauglich zu machen.

Herr Correia, eine Plattform für das Bezahlen mit Kryptowährungen? Welchen Sinn macht das?

Unsere Ursprungsidee hinter UTrust war es, den Nutzern ein sicheres Umfeld zu bieten, in welchem sie Kryptowährungen online nutzen können.

Es ist unser erklärtes Ziel, Zahlungen mit Kryptowährungen überall zum Mainstream zu machen.“

Sind Kryptowähungen aus technischen Gründen (langsam, teuer) nicht eher ein Spekulationsobjekt?

Wir sind der festen der Überzeugung, dass einige Kryptowährungen in der Zukunft tatsächlich den Status eines gängigen Zahlungsmittels einnehmen werden – neben anderen nützlichen Anwendungsbereichen.

Vielleicht ist in diesem Zusammenhang der Begriff „Währung“ auch irreführend, da überhaupt nicht alle Kryptowährungen in der Funktion eines Zahlungsmittels erdacht wurden.“

Durch die revolutionären Möglichkeiten, die sich plötzlich durch sie ergaben, musste die erste Generation von Kryptowährungen viele Aufgaben auf einmal erfüllen. Wir glauben, dass es hier noch viele weitere spannende Anwendungsfelder zu entdecken gibt. Wenn erst mal der anfängliche Hype abgeklungen ist, wird sich ein nachhaltig wachsender Markt bilden.

Wer ist die Zielgruppe für solch eine Plattform?

Unsere Zielgruppe ist größtenteils jung, digital versiert, tech-begeistert und bereits in den Kontakt mit Kryptowährungen gekommen. Die Händler, an die wir herantreten, sind mittlere bis große Unternehmen, die ihre Produkte online vertreiben, verschiedene Zahlungsformen anbieten und daran interessiert sind, ihren Umsatz und Kundenstamm ohne Sicherheitsrisiko im Kryptobereich zu erweitern.

Welche Kryptowährung hat Ihrer Meinung nach das größte Potenzial mit Blick auf die Zukunft?

Bitcoin und Ethereum haben sich etabliert und werden wohl auch weiterhin die Spitzenplätze am Markt innehaben. Was potenzielle Aufsteiger angeht, schließen wir uns der Einschätzung vieler Analysten an: eine Gruppe von etwa fünf Coins hat das meiste Wachstumspotenzial für die kommenden 12 Monate. Auf Grund unserer Position möchten wir von direkten Nennungen absehen, können aber sagen, dass wir mit UTrust Teil dieser Gruppe sind.

Was muss technisch gegeben sein, damit das Bezahlen mit Kryptowährungen tatsächlich zu einer Allerweltssache werden kann?

Die bisher fehlenden Puzzleteile für eine Verankerung von Zahlungen mit Kryptowährungen im Mainstream sind …

…ein funktionierender Mechanismus für den Käuferschutz sowie eine Abfederung der Schwankungsanfälligkeit für die Händler.“

In welchen Bereichen könnte das Bezahlen mit Kryptowährungen zuerst zum Standard werden?

Alleine die Tatsache, dass wir alle unser Smartphone als digitale Geldbörse ständig mit uns führen zeigt, dass wir alle ständig mit Kryptowährungen zahlen könnten. Der Onlinehandel ist jedoch auf keine bestimmte Hardware-Infrastruktur vor Ort angewiesen und wird deshalb auch der erste Bereich sein, in dem Zahlungen mit Kryptowährungen ihr disruptives Potenzial entfalten werden.

Mit welchen Regulierungen rechnen Sie?

Es muss ein klares Bekenntnis zur Gültigkeit von Kryptowährungen geben, z.B. in dem man diese in bestimmte Anwendungsbereiche einteilt (wie es beispielsweise die Schweizer Behörden mit ihrer Einteilung der Coins in drei verschiedene Kategorien getan haben). Zudem ist es elementar wichtig, dass Prozesse überall gleich ablaufen. Es sollte das Ziel der Regierungen sein, klare Gesetzesrichtlinien aufzustellen, an denen sich Unternehmer orientieren können. Diese werden dann ein funktionierendes Krypto-Ökosystem schaffen und zwielichtige Anbieter vom Markt verdrängen.

Wie wollen Sie die bargeldverliebten Deutschen dazu bringen, per Bitcoin&Co. zu bezahlen?

Hier müssen wir uns der Frage stellen: warum nutzen Menschen überhaupt Bargeld? Weil man es anonym nutzen kann und es im jeweiligen Gültigkeitsbereich universell anwendbar ist.“

Bargeld ermöglicht spontane Transaktionen in der analogen Welt und stellt eine physische Verbindung zwischen Käufer und Verkäufer her. Wir sind zwar überzeugt, dass Kryptowährungen auch über all diese Vorzüge verfügen, doch werden die ersten Anwendungsbeispiele tatsächlich im Online-Handel stattfinden, einer Umgebung in der zwischen Käufer und Verkäufer sich meist mit Misstrauen begegnen. Genau hier wollen wir mit UTrust ansetzen.

Das digitale Bezahlen mit Bargeld ist leider immer noch ein Wunschtraum von uns, Kreditkarten und PayPal beherrschen den Online-Markt.

Anders gesagt: Das Bezahlen mit Bargeld ist überhaupt nicht unsere Hauptkonkurrenz.“

Bargeld wird mit der Zeit sowieso seinen Rang an die Kryptowährungen abtreten, die junge, digitale Generation wird die beispiellose Freizügigkeit und Privatsphäre, die sich hier bieten, nicht missen wollen. Wir freuen uns darauf, den Deutschen mit UTrust die Scheu vor dem Bezahlen mit Kryptowährungen zu nehmen.

Herr Correia, vielen Dank für das Gespräch.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/70679
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,75 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BearingPoint-Umfrage: Trotz hohem Bekanntheitsgrad werden Kryptowährungen kaum genutzt

Der Bekanntheitsgrad von Kryptowährungen ist im Laufe des letzten Jahres...

Schließen