ANWENDUNG19. Februar 2021

caballito: Schnelle Über­gangs­lösungen bei Sparkassen für BAIT- und DSGVO-konforme IT-Anwendungen

Neue aufsichtliche Anforderungen oder auch Krisensituationen erfordern oft eine schnelle IT-Unterstützung bei der Bereitstellung von BAIT- und DSGVO-konformen IT-Anwendungen. Mit der webbasierten Anwendungs-Plattform caballito biete die Sparkassen Rating und Risikosysteme (SR, Website) ihren Kunden nun eine technische Lösung zur schnellen und kostengünstigen Bereitstellung von Anwendungen speziell im Banksteuerungsumfeld an. 

Die fristgerechte IT-Umsetzung von Ad-hoc-Anforderungen stellt meist eine große Herausforderung dar. Lang- und Mittelfristig geplante IT-Releases können i. d. R. nur kompensationsbasiert oder zeitversetzt reagieren und IDV-Lösungen der Fachabteilungen sind meist nicht BAIT-konform einsetzbar.

Caballito Startseite
Sparkassen Rating und Risikosysteme

Kurzfristige und kostengünstige Lösungen

Mit der vor drei Jahren entwickelten Anwendungs-Plattform caballito soll die SR ihren Kunden bereits viele bankfachliche Anwendungen kurzfristig und kostengünstig zur Verfügung gestellt haben. caballito stelle Brückenlösungen bis zur fertigen Umsetzung der Release-Projekte im Rahmen von OSPlus, dem Kernbanksystem der Sparkassen-Finanzgruppe, zur Verfügung. Die Anwendung ließe sich sehr schnell an sich ändernde regulatorische Anforderungen anpassen. Auch für die Erprobung von Prototypen in Entwicklungsprojekten leiste die Plattform wertvolle Dienste und unterstützt so die frühzeitige Qualitätsausprägung für die Umsetzung in den späteren Zielsystemen der Finanz Informatik, dem IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe.

Mit caballito haben wir nicht nur ein leistungsfähiges und preiswertes IT-Instrument geschaffen, sondern schaffen es auch, dass Vorgehen in Entwicklungsprozessen positiv zu verändern. Wir werden schneller, senken die Entwicklungskosten, begeistern unsere Kunden und steigern die Motivation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Michael Tobias, Bereichsleiter Release- und Datenmanagement der SR

Die anwenderfreundliche Plattform bietet an vielen Stellen Entlastung

Hinter caballito stünde der Gedanke, dass die Anwendungen durch Unterstützungsfunktionen der Plattform direkt von den SR-Fachverantwortlichen erstellt werden können. Die klassische Einbindung von IT-Umsetzern entfällt, was schnelle Umsetzungszyklen, geringe Kosten und ein agiles Entwicklungsvorgehen unterstützen soll. Im Grundsatz nutzt das Modell die ausgeprägte Expertise des Fachspezialisten ohne Reibungsverluste und Mehraufwände an der IT-Umsetzer-Schnittstelle. Dies ist analog dem Vorgehen zur Umsetzung von früheren IDV-Anwendungen, aber mit dem Korsett einer BAIT-konformen Lösung mit standardisierten Kern-Funktionen und „zwanghaften“ Prozessen.

Caballito
Sparkassen Rating und Risikosysteme

Die Nutzer der in caballito bereitgestellten Webanwendungen können diese über alle aktuellen Internet-Browser aufrufen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Daten werden nicht persistiert. Die Plattform unterstützt unter anderem Excel und R-Skripte und erzeugt daraus für die Nutzer HTML 5 konforme und Multi-Device kompatible Webanwendungen.

Für die Entwicklung von UI-Oberflächen der fachlichen Anwendungen in caballito stehen den Entwicklern vorgefertigte UI-Elemente zur Verfügung. Dabei wird auf das Paket Shiny der Programmiersprache R zurückgegriffen. Die fachlichen Methoden, in Form von R-Skripten, lassen sich danach einfach mit den zugehörigen UI-Oberflächenelementen zu interaktiven Anwendungen verknüpfen. Über ein Load-Balancing-System werden die Rechenoperationen auf die zugrundeliegende Serverinfrastruktur im Rechenzentrum parallelisiert und verteilt. Hierdurch wird eine parallele Multi-User-Nutzung der Anwendungen ermöglicht.

R, Open Source, Java …

Bei der Entwicklung der Plattform wurde mit der Programmiersprache R konsequent auf Open Source und mit „Spring“ auf standardisierte Framework Bestandteile aus dem JAVA Umfeld gesetzt. Dadurch konnte das Projekt im Jahr 2017 zusammen mit dem Umsetzungspartner mediaworx berlin in einem agilen Projektansatz innerhalb von lediglich vier Monaten zum Produktions-Einsatz gebracht werden. Seither werde die caballito-Plattform stetig weiterentwickelt und von nahezu allen Sparkassen genutzt. Insgesamt wurden über die Plattform bereits 13 Anwendungen aus den Bereichen Marktpreis- und Liquiditätsrisiko, Meldewesen, Risikotragfähigkeit und Kapitalplanung sowie Adressenrisiko angeboten. Darunter befinden sich beispielsweise ein Rechner zur Bestimmung des barwertigen Verlustes bei Kreditzugeständnissen oder aber eine Anwendung zur LCR-Steuerung für die nächsten 30 Tage.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/117541 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

(Visited 838 times, 1 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.