PRODUKTE18. März 2019

eIDAS-Vertrauensdienst: BV‑SAM für qualifizierte Fernsignaturen erhält Zertifizierung

Pe3check/bigstock.com

Mit der Zulassung und Zertifizierung des Signature Activation Moduls (SAM) für den eIDAS-Vertrauens­dienst greift nun auch der Bank-Verlag ins Spiel um die Zertifikate ein. Das von dem Kölner Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men selbst entwickelte BV-SAM steuert u. a. die Nutzer-Authentifizierung für die Erstellung von rechtsgültigen eIDAS-Fernsignaturen.

Für die Erstellung einer eIDAS-kon­for­men Fern­si­gna­tur ist ein sog. QSCD (Qua­li­fied Si­gna­tu­re Crea­ti­on De­vice (‚Si­che­re Er­stel­lungs­ein­heit für qua­li­fi­zier­te Si­gna­tu­ren‘) er­for­der­lich. Die­se Soft­ware ist für den Ein­satz in ei­nem Hard­ware-Si­cher­heits­mo­dul (HSM) kon­zi­piert und bie­te die Mög­lich­keit, die ge­sam­te Pro­zess-Si­cher­heit für die Si­gna­tur­er­stel­lung eben­falls in das HSM zu ver­la­gern.

Da­mit kön­nen die bis­her not­wen­di­gen und sehr auf­wän­di­gen or­ga­ni­sa­to­ri­schen Si­cher­heits­maß­nah­men grö­ß­ten­teils entfallen. Die Entwicklung habe mehr als zwei Jahren benötigt (samt Team und den externen Entwicklungspartnern).

Bank Verlag

Mit der nun abgeschlossenen Zertifizierung unseres BV-SAMs ist es uns gelungen, konform zu den Anforderungen von eIDAS eine flexible Nutzer-Authentifizierung für die Erstellung von qualifizierten Fernsignaturen umzusetzen. Damit ist es nun erstmals möglich, die qualifizierte Signaturfunktion einfach in vorhandene Prozesse zu integrieren, ohne jedes Mal eine neue Zertifizierung durchlaufen zu müssen. So können z. B. für den Bereich der Kreditwirtschaft die bereits beim Kunden vorhandenen TAN-Verfahren des Online-Bankings für die Signatur genutzt werden. Die Kontrolle der Prozess-Sicherheit durch das BV-SAM in einer hochsicheren HSM-Umgebung ist ein weiterer USP unserer Lösung.“

Hans-Peter Kraus, Bereichsleiter PM Security & Trusted Services

Zertifikat - u.a. für eIDAS
Bank Verlag

Obwohl das BV-SAM ursprünglich nur für den eigenen eIDAS-Vertrauensdienst entwickelt wurde, liegen dem Bank-Verlag (Website) mittlerweile schon zahlreiche Anfragen für die Nutzung des Moduls von Trust Service Providern (TSP) aus dem gesamten europäischen eIDAS-Raum vor.

Über den Bank-Verlag

Der 1961 gegründete Bank-Verlag ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Bundesverbands deutscher Banken e. V., Berlin. Als Service- und Technologieunternehmen bietet das Kölner Unternehmen diverse Lösungen in den Themenfeldern Cards & Payment Services, eBanking, Security und Trusted Services sowie Medien.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/86873 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Crux mit den Chatbots: Über Sinn und Unsinn einer künstlichen Intelligenz im Kundenkontakt

Clever und smart sollen Chatbots (Wikipedia) im Kundenkontakt agieren und...

Schließen