PRODUKTE21. Januar 2021

Finleap Connect kooperiert mit SIA bei der Bereitstellung neuer Open-Banking-Dienste

Wrightstudio / Bigstock

Finleap Connect kooperiert mit SIA bei der Bereitstellung neuer Open-Banking-Dienste. Die beiden Unternehmen planen, ihre PSD2-kompatiblen Lösungen für Banken, Finanzinstitute und FinTechs auf internationaler Ebene zu integrieren, um das Wachstum neuer digitaler Zahlungsanwendungen zu fördern.

Finleap Connect, die Full-Stack-Open-Banking-Plattform des FinTech-Ökosystems Finleap, hat eine strategische Partnerschaft mit SIA, einem Anbieter im Bereich Zahlungsdienste und -infrastrukturen, das von CDP Equity kontrolliert wird, unterzeichnet, um neue Open-Banking-Services für europäische Banken, Finanzinstitute und FinTechs anzubieten. Mit der Kooperation wollen Finleap Connect und SIA ihre PSD2-konformen Lösungen miteinander verzahnen und gegenseitig auf internationaler Ebene integrieren. Diese Anwendungsfälle basieren auf Account Information Services (AIS) und Payment Initiation Services (PIS) und sollen das Wachstum neuer digitaler Zahlungsanwendungen, die über verschiedene Kanäle angeboten werden, beschleunigen.

API-Schnittstelle für PSD2-konformen Kontozugriff

Die Partnerschaft, so betonen die beiden Unternehmen, bildet einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung eines europäischen Kundenangebots durch neue kombinierte Zahlungsoptionen und Transaktionsabläufe. Dies wird durch die Nutzung modernster API-Schnittstellen ermöglicht, die es Dritten erlauben, unter Berücksichtigung der PSD2-Vorschriften direkt auf die Bankkonten der Kunden zuzugreifen.

Die Zusammenarbeit ist ein Beispiel für ein Ökosystem, das auf gemeinsame Investitionen und Lösungsangebote abzielt. Die Synergie bringt signifikante Vorteile mit sich: Durch die Nutzung von schlüsselfertigen Lösungen lässt sich beispielsweise der Kunde schneller adressieren und eine bessere Markteinführungszeit erreichen. Die neuen Technologien führen dazu, dass alle Marktteilnehmer, auch im Hinblick auf die Kosteneffizienz, zusammenarbeiten und ihre Positionierung stärken.

Sia

Mit der Kooperation von SIA und Finleap Connect eröffnen sich die Möglichkeiten des europäischen Marktes, indem die Integration zwischen den Finanzakteuren zur Schaffung von grenzüberschreitenden, gebrauchsfertigen digitalen Dienstleistungen erleichtert wird. Dies wird den wachsenden Kundenbedürfnissen nach maßgeschneiderten Lösungen auf der Basis von Echtzeit-Informationen und -Zahlungen gerecht.“

Daniele Savarè, Innovation & Business Solutions Director bei SIA

Finleap

Die Partnerschaft ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Aufbau einer paneuropäischen Open-Banking-Infrastruktur. Wir ermöglichen mehr als 370 Marken den Zugang zu einer breiten Palette von Geschäftsmöglichkeiten; von hochmodernen Datenanalysen bis hin zu einfachen Kundeninteraktionen, von noch nie dagewesenen Anwendungsfällen bis hin zu schlüsselfertigen Banklösungen.“

Marco Berini, General Manager Italien bei Finleap Connect

Die Account Information Services sollen Finanzinstitute, FinTechs und Unternehmen in die Lage versetzen, auf das Bankkonto des Kunden zuzugreifen, um einen detaillierten Überblick über die Finanzen des Nutzers zu erhalten und die Entwicklung von Anwendungsfällen voranzutreiben, die darauf abzielen, das Wertversprechen des Marktes zu verbessern. Ebenso ermöglichen die Payment Initiation Services die Nutzung neuer Zahlungssysteme, die durch innovative digitale Kanäle unterstützt werden und ein neues, bereichertes und individuelles Nutzererlebnis schaffen. Damit kann der Nutzer jede Zahlung einfach, sicher und in Echtzeit durchführen.tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/116833 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ex-Arvato-CEO Frank Kebsch wird neuer Chef bei finleap connect

finleap connect (Website) bekommt einen neuen Chef: Zum 15. Januar übernimmt Frank Kebsch von Ramin Niroumand, der sich als CEO auf finleap und bei finleap...

Schließen