Anzeige
ANWENDUNG8. Juli 2024

Fiserv & Pure Storage: 73% weniger Stromverbrauch – 50% weniger Emissionen

Fiserv Payment-Lösung
fiserv

Fiserv wickelt nach eigenen Angaben bis zu 25.000 Finanztransaktionen pro Sekunde für sechs Millionen Händlerstandorte und fast 10.000 Kunden von Finanzinstituten ab. Nun reduziere das Unternehmen den Energieverbrauch durch neue IT-Systeme (AllFlash-Speicher) für Strom- und Kühlkosten um 73 Prozent. Möglich gemacht habe das der Anbieter Pure Storage.

Das ZV-FinTech Fiserv (Website) wurde von Fortune mehrfach als „World’s Most Admired Companies“ ausgezeichnet, weil sich das Unternehmen für gesellschaftliches Engagement einsetze – einschließlich eines Rahmenwerks für nachhaltige Geschäftsprozesse. Das soll helfen, seine Auswirkungen auf die Umwelt zu kontrollieren. Zu diesen Nachhaltigkeitszielen gehört eine 50-prozentige Verringerung der Scope-1- und Scope-2-Treibhausgasemissionen bis 2030.

Nun hat Finserv mit seiner Investition in eine verbesserte Speichertechnologie für Rechenzentren zu einer Verringerung der Gesamtfläche des Blockspeicher-Racks um 75 Prozent und zu einer Senkung der Strom- und Kühlungskosten um 73 Prozent geführt.

Zu diesem Zweck wählte Fiserv die Pure Storage-Plattform (Website). Pure Storage FlashArray und FlashBlade unterstützen geschäftskritische Workloads und können skaliert werden, während Portworx eine zukünftige Containerisierungsstrategie unterstützt. Fiserv ersetzte drei Racks an Legacy-Storage durch nur 5 Höheneinheiten mit Hardware von Pure Storage, was zu einer Platzersparnis von 75 Prozent führte.

In unserem Geschäft gelten Leistung, Zuverlässigkeit und Sicherheit schon lange als Grundvoraussetzungen – und jetzt auch die Nachhaltigkeit. Bei unseren Kaufentscheidungen berücksichtigen wir all diese potenziellen Auswirkungen auf der ganzen Linie.“

Steve Allgeier, Vice President der Distributed Infrastructure Group Fiserv

Fiserv
aj

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert