KURZ NOTIERT6. November 2019

IBM entwickelt erste Public Cloud speziell für den Finanzsektor – Bank of America ist erster Kunde

Public Cloud von IBM
Volodymyr-P/bigstock.com

IBM hat eine Public Cloud (Webseite) speziell für Finanzdienstleister entwickelt – laut IBM seien sie damit die ersten, die diesen Service weltweit anbieten würden. Die Finance-Cloud werde speziell allen Finanz­dienst­leistungs­instituten und deren IT-Anbietern neue Möglichkeiten eröffnen.

Als erster Kunde bringe die Bank of America wichtige Applikationen und Workloads auf die IBM Public Cloud, um den Anforderungen ihrer 66 Millionen Kunden bezüglich Datenschutz und Sicherheit nachzukommen.

Die Plattform biete die Vorteile und Flexibilität einer Public Cloud und könne Finanzdienstleistern gleichzeitig helfen, den hohen Anforderungen bezüglich Regulierung, Compliance, Sicherheit und Datenschutz zu erfüllen.

agsandrew/bigstock.com

Darüber hinaus könne die neue IBM Cloud für Finanzdienstleister potenziell auch Independent Software Vendors (ISVs) und Software-as-a-Service (SaaS) Anbieter unterstützen, sich auf ihre Kernangebote an Finanzinstitutionen zu fokussieren, während entsprechende Kontrollmechanismen bereits in der Plattform berücksichtigt sind.

IBM hat erst vor kurzem neue Funktionen angekündigt, die die IBM Public Cloud zur sichersten Cloud für Unternehmen machen. Dabei setzt das Unternehmen auf Open Source Technologien, um echtes Hybrid Cloud zu ermöglichen.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/96915 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Durchschnitt: 3,82 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wirecard startet Direktbank – und zielt mit dem Plattform-Showcase auf künftige Technologie-Partner

Die ehemalige P2P- und Payment-App boon wandelt sich: mit 'boon...

Schließen