EVENTS & MESSEN19. Mai 2022

InsureNXT verleiht Innovators Awards: Diese InsurTech-Start-ups sollten Sie im Auge behalten

Die Gewinner und Veranstalter des InsureNXT Innovators Awards 2022. Stehend (v.li.n.re.): Patrick Dahmen (InsurLab Germany), Nicole Endewardt, Eva Rübhausen (beide Koelnmesse), Sebastian Pitzler (InsurLab Germany), Frank Kastholm (penni.io), Neta Rozy (Parametrix), Christian Glasmacher (Koelnmesse), Mathias Bühring-Uhle (InsurLab Germany) Kniend (v.li.n.re.) Sven Ebert (SCOR), Sascha Wischek (Fjuul), Carlo Ulbrich (Nect), Derek Proff (IBM Gesundheit) Kölnmesse

In Köln fand in dieser Woche die erste InsureNXT in Präsenz statt. Nachhaltigkeit, digitale Ökosysteme und Kundenzentrierung sowie innovative Technologien standen im Fokus der Konferenzmesse, auf der sich gut 2.000 Teilnehmer mit rund 150 Unternehmen trafen (ausführlicher Bericht folgt). Verliehen wurde hier die ersten InsureNXT Innovators Awards. Die Experten-Jury wählte aus über 40 Einreichungen drei Projekte aus: eine Zusammenarbeit der Kärntner Landesversicherung (KLV) mit SCOR und Fjuul, eine branchenübergreifende Kooperation von IBM und Nect sowie das Plattform-Start-up Penni.io. Schon im Vorfeld hatte das Auditorium auf der digitalen insureNXT impulse Parametrix Insurance zum Publikumssieger gekürt.  

Innovation, Marktpotenzial, ökologische, soziale und gesellschaftspolitische Relevanz sowie Kundenzentrierung: Das waren die ausschlaggebenden Kriterien, nach denen die Experten-Jury die über 40 eingereichten Projekte des InsureNXT Innovators Awards beurteilt und bewertet hat. Im Rahmen der offiziellen Preisverleihung präsentierten die vier Siegerteams auf der Center Stage der InsureNXT 2022 in Köln diesen Mittwoch ihre innovativen Ideen und Projekte.

Kategorie Collaboration: Kärntner Landesversicherung mit SCOR und Fjuul

Gemeinsam mehr bewegen: Die Kärntner Landesversicherung, SCOR und Fjuul gewinnen den InsureNXT Innovators Award in der Kategorie Collaboration. Die drei Partner haben, so fasst es die Jury zusammen, ganz im Sinne der sozialen und gesellschaftspolitischen Verantwortung eine Lebensversicherung entwickelt, mit deren Abschluss man Mitglied der eigens hierfür gegründeten Fitness- & Charity-Community wird. Dort sammeln die Mitglieder spielerisch gemeinsam Punkte für gesunde Bewegung. Diese Punkte werden in Sponsorings für soziale Projekte – vorrangig für Kinder und Jugendliche – umgewandelt und leisten damit einen Beitrag für eine gesündere Gesellschaft. Technologische Basis für die neue Lebensversicherung ist das von SCOR entwickelte Biological Age Modell (BAM), das mit der App von Fjuul eine Schnittstelle zum Endkunden erhält.

Kategorie Cross Industry: IBM und Nect

In der Kategorie Cross Industry zeichnete die Jury die branchenübergreifende Zusammenarbeit von IBM und Nect aus: Mit der Integration des KI-basierten Identifizierungsverfahrens von Nect ermöglicht IBM Consulting den Versicherten einen einfachen Start in die Elektronische Patientenakte – ein wesentlicher Beitrag zur Digitalisierung im Gesundheitssystem.

Kategorie Start-up: Penni.io

Mit seiner datengesteuerten Plattform für Embedded Insurance konnte sich das junge Unternehmen Penni.io in der Kategorie Start-up erfolgreich durchsetzen. Die Lösung Penni Connect ermöglicht es Versicherern, digitale Verkäufe über jeden Online-Kanal zu skalieren und Kunden dort zu erreichen, wo sie sich aufhalten und wo sie kaufen.

Publikumsaward: Parametrix

Das Auditorium der digitalen insureNXT impulse wählte am 24. März Parametrix Insurance in einem Online-Voting zum Gewinner des Publikumspreises des insureNXT Innovators Awards. Die Cloud Downtime Insurance von Parametrix versichert in der Cloud agierende Unternehmen, vor allem im E-Commerce, gegen den Ausfall der digitalen Lieferkette. Kund:innen können dabei selbst festlegen, welchen Schaden eine Stunde Ausfallzeit verursacht.

Kölnmesse

Die Auswahl der Jury zeigt die ganze Bandbreite der Innovationen, die die Versicherungswirtschaft heute zu bieten hat. Die Preisträger repräsentieren wichtige Marktthemen und zeigen beeindruckende Lösungen. Damit hat sich der InsureNXT Innovators Award bereits im ersten Jahr seines Bestehens als relevante Auszeichnung etabliert.“

Sebastian Pitzler, Geschäftsführer InsurLab Germany

Die über 40 Einreichungen schon zur Premiere des insureNXT Innovators Awards machen Lust auf mehr in 2023. Wir freuen uns auf die Fortsetzung im kommenden Jahr in Köln.“

Prof. Christian Glasmacher, Mitglied der Geschäftsleitung der Koelnmesse.

Eine ausführliche Nachlese finden Sie in den nächsten Tagen bei uns.tw 

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/140927
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.