Anzeige
ALLGEMEIN9. Juli 2024

KYC und Unterschriften in Sekundenschnelle: IDnow führt neue Signaturlösungen ein

AndriiStock / Bigstock

Der Videoident-Anbieter IDnow feiert gerade sein zehnjähriges Jubiläum. Gestartet als damals neue Videoident-Plattform will IDnow in Zukunft verstärkt auf wiederverwendbare Identitäten und Vertrauensdienste setzen. Jetzt hat das Münchner Unternehmen mit IDnow InstantSign und eID eSign zwei Lösungen vorgestellt, mit denen die Vertragsunterzeichnung bei Finanz- und Kreditverträgen leichter und günstiger werden soll.

Die beiden E-Signaturlösungen IDnow InstantSign und eID eSign sollen die Kosten für Unternehmen senken und die Komplexität der Vertragsunterzeichnung bei Finanzverträgen reduzieren. Mit InstantSign können Finanzinstitute zeitaufwändige und umständliche Unterschriftsprozesse, wie z.B. Kreditverträge, durch eine wiederverwendbare Identität vereinfachen. eID eSign wiederum nutzt die NFC-Technologie (Near Field Communication), um Benutzern die Überprüfung ihrer Identität und die digitale Unterzeichnung von Verträgen zu ermöglichen.

GwG-Einhaltung: QES ohne erneute Prüfung

Bisherige Lösungen erfordern vor jeder qualifizierten elektronischen Signatur (QES) entweder eine erneute Identitätsprüfung oder die Identifikation direkt über das Finanzinstitut. Bei der neuesten Signaturlösung InstantSign von IDnow entfällt dieser Verifizierungsschritt. Damit können Unternehmen ihren Kunden, die bereits beim Onboarding eine GwG-konforme Identitätsprüfung durchgeführt haben, eine qualifizierte digitale Vertragsunterschrift anbieten. Dies ist ohne zusätzlichen Integrationsaufwand und in Übereinstimmung mit den europäischen eIDAS-Vorschriften möglich.

„Der Prozess zur Ausstellung einer QES für eine GwG-konforme E-Signatur wird erheblich vereinfacht, da durch die Wiederverwendung einer bestehenden Identifikation eine erneute Verifizierung überflüssig ist. InstantSign hat sich bereits bewährt, um die Zahl der Signaturabbrüche zu reduzieren und die Abwicklung von Verträgen zu beschleunigen. Physische Unterschriftsprozesse können Tage dauern. Mit InstantSign können unsere Kunden diesen Prozess auf Sekunden verkürzen“, erklärt Vikas Seth, Chief Product Officer bei IDnow.

IDnow

Wenn eine erneute Verifizierung aufgrund eines abgelaufenen Ausweisdokuments erforderlich ist, arbeitet InstantSign zudem nahtlos mit der gesamten Palette der Identitätsverifizierungslösungen von IDnow zusammen: Von automatisierten über hybride bis hin zu Videolösungen. So werden Identitätsdaten aktuell gehalten und eine konforme Lösung für Finanzdienstleister bereitgestellt.“

Vikas Seth, Chief Product Officer bei IDnow

Schnelle Verifizierung und sichere Unterschrift per NFC

Mit der eID eSign-Lösung werden Endkunden in die Lage versetzt, ihre Identität schnell zu verifizieren und Verträge aus der Ferne digital zu unterzeichnen. In weniger als einer Minute können sich Nutzer mit einer konformen und sicheren NFC-Technik für ein QES authentifizieren, das rechtlich einer eigenhändigen Signatur gleichgestellt ist.

IDnows eID eSign-Lösung arbeitet derzeit mit dem deutschen Personalausweis, dem Aufenthaltstitel oder der EU-Bürgerkarte und verwendet ein sicheres, konformes NFC-Chip-Leseverfahren dieser Dokumente. Sie ist eine Erweiterung des bestehenden Signaturlösungsportfolios von IDnow und eine Ergänzung der verfügbaren Methoden zur Identitätsprüfung für verschiedene Signaturarten. Hierzu zählen VideoIdent, AutoIdent und IDCheck.io.

„Mit eID eSign können unsere Kunden ihr Angebot zukunftssicher nach dem deutschen GwG und den europäischen eIDAS-Vorgaben gestalten. Der Einsatz des NFC-Chips reduziert das Risiko von Identitätsdiebstahl und unberechtigtem Zugriff und senkt gleichzeitig die Kosten, die mit dem Druck, der Lagerung und der manuellen Bearbeitung von Dokumenten verbunden sind“, erklärt Seth und betont, dass beide Lösungen IDnow auf die nächste Stufe der Digitalisierung stark regulierter Vorgänge heben.tw

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert