ANWENDUNG2. März 2018

MWC: Mastercard startet Bezahl-Bot für Facebook Messenger + schnellere Zahlungen von Versicherungen

Mastercard-Zahlung per QR-Code
Mastercard

Auf dem Mobile World Kongress stellte Mastercard eine Reihe neuer Produkte und Lösungen vor. Zwei davon finden wir besonders interessant. Erstens: Mastercard und Facebook gehen eine Partnerschaft ein, um Zahlungen per QR-Code abzuwickeln. Zunächst nur in Afrika und Asien. Per Chatbot. Zweitens: In Kanada versucht sich Mastercard daran, Ver­si­che­rungs­aus­zah­lun­gen an den Kunden direkt (und damit schneller) abzuwickeln – so versuchen Versicherer, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Und da dachten wir, Bezahlen per QR-Code hat keine Chance mehr. Das scheint in Nigeria anders zu sein: Die Mastercard Quick Response (QR)-Zahlungstechnologie, mit der Unternehmen zusätzlich zu reinen Bargeldtransaktionen auch Zahlungen per QR-Code akzeptieren können, wird neu in einen Chatbot des Messengers von Facebook integriert. Der QR-Code enthalte alle nötigen Zahlungsinformationen, mit denen Kunden Zahlungen abwickeln können.

Mastercard

In Zusammenarbeit mit Banken – zunächst in Nigeria

Der Chatbot soll von der Anmeldung bis zur Zahlung der vereinfachten Abwicklung dienen: Unternehmen können schon hier ihren Zugang für Masterpass QR anfragen, den sie anschließend von ihrer zuständigen Bank in Form ihrer Händler-ID sowie ihres QR-Codes erhalten würden. Der Zugang zu digitalen Zahlungen wird diese Unternehmen dabei unterstützen, in neue Märkte zu expandieren sowie Finanzdienstleistungen und -produkte zu erschließen.

Die Banken Ecobank und Zenith werden dieses Pilotprojekt als Erste unterstützen. Das Projekt in Nigeria ist der Beginn eines größeren Vorhabens der beiden Partner, mehr Unternehmen in die digitale Wirtschaft zu integrieren. Masterpass QR wurde 2016 eingeführt und biete Menschen mit jedem Smartphone die Möglichkeit, persönliche Einkäufe ohne Bargeld oder Plastikkarte sicher zu akzeptieren und zu tätigen.

Mastercard beschleunigt Versicherungsauszahlungen

Mastercard hat heute eine globale Partnerschaft mit Dream Payments angekündigt, die darauf abzielt, Versicherungskunden schnell, einfach und sicher zu vergüten. Beide Unternehmen verfolgen das Ziel, dass Versicherungsnehmer ihre Zahlungen schnellstmöglich auf jede Zahlungskarte oder jedes Konto erhalten. Northbridge Financial, ein Unternehmen der Fairfax Financial, ist die erste Versicherungsgesellschaft in Kanada, die über den Dream Payments Hub in die Mastercard Send-Plattform (mehr dazu…) integriert wird, gefolgt von anderen internationalen Märkten.

Durch die Verbindung von Mastercard Send mit dem Dream Payments Hub schaffen die beiden Unternehmen die Voraussetzungen für schlüsselfertige und skalierbare Implementierungen in der globalen Versicherungsbranche.

LinkedIn

Der Moment, wenn es zur Schadensregulierung kommt, ist der Moment der Wahrheit für unser [Leistungs-]Versprechen gegenüber dem Kunden. Wir wissen, dass das Warten auf Schecks und das Einreichen von Schecks die Hauptschwierigkeiten sind, und wir freuen uns, ein besseres und schnelleres Schadenserlebnis bieten zu können, das dazu beiträgt, die Dinge so schnell wie möglich für unsere Kunden in Ordnung zu bringen.“

George Halkiotis, executive vice president, Claims, Northbridge Financialaj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/66817 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wearables: Kontaktlose Kartenzahlung lässt die Nachfrage nach vernetzten Zahlungsgeräten steigen

Jeder vierte (24%) Europäer steht kontaktlosen Zahlungen mit Smartwatch, Armband,...

Schließen