EVENTS & MESSEN13. Juni 2017

Neue Impulse, eigene Ideen: Finanz- und Versicherungs-Barcamp im September in Köln

result gmbh

 

Am 22. September 2017 findet in Köln zum dritten Mal das Finanz- und Versicherungs-Barcamp statt. Einen ganzen Tag lang kann man sich mit Kollegen und Gleichgesinnten austauschen, eigene Ideen präsentieren und selbst ohne großen Aufwand aktiv werden.

result GmbH
Barcamps sind eine besondere Veranstaltungsform, die in den letzen Jahren immer mehr Freunde gewonnen hat. Statt einem klassischen Programm mit vom Veranstalter gebuchten Referenten kommen in dieser „Unkonferenz“ die Vorschläge für die Sessions von den Teilnehmern – jeder kann mitmachen und seine eigenen Ideen und Projekte präsentieren oder Diskussionen anstoßen. Das Programm wird erst am Tag selbst festgelegt, damit können die Teilnehmer sich sogar spontan einbringen.

Alles ist möglich – im thematischem Rahmen

Neben allgemeinen Barcamps wurden in den letzten Jahren vor allem die thematisch orientierten beliebt, da sie die Inhalte fokussieren. Beim Kölner Barcamp liegen die Themenschwerpunkte rund um Banken, Versicherungen, Marketing, Social Media, Technik & Tools, Rekrutierung und PR. Das Motto lautet: „Der Weg zum Kunden ist keine Einbahnstraße“. Wenn ein Unternehmen sich noch stärker einbringen möchte, besteht auch die Möglichkeit des Sponsoring.

Kommunikation und Dialog unter den Teilnehmern stehen bei Barcamp-Sessions im Mittelpunkt – weniger die Präsentation durch einen einzelnen Redner, und das die anderen Hörer nur zuhören. Alle Teilnehmer können einen Themenimpuls geben, Fragen vorbereiten oder mit Hilfe der Gruppe Thesen aufstellen. Die Gruppen können über Meinungen, Ideen und Erfahrungen diskutieren. Wer sich auf dem Barcamp einbringen möchte, kann den Vorschlag auf der Website schon jetzt loswerden.

Volles Programm – günstige Teilnahmegebühr

Der Veranstaltungsort im Mediapark Kölnstartplatz.de

Veranstaltungsort ist der Startplatz im Mediapark im Herzen von Köln. Der Tag beginnt mit der Vorstellung und Festlegung der Themen. Insgesamt vier Zeitfenster à eine Stunde für drei Sessions gleichzeitig stehen zur Verfügung – dazwischen gibt es eine Pause und am Ende eine Abschluss-Session mit anschließendem „Net(t)working“.

Das Barcamp kostet für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern 25 Euro. Berater, Coaches, Trainer und alle anderen müssen 45 Euro bezahlen – trotzdem ist das immer noch deutlich günstiger als viele andere Branchenveranstaltungen. Speisen und Getränke sind im Preis enthalten.

Bis zum Termin sind es zwar noch gute drei Monate, doch sollte man sich den Termin schon einmal notieren – auch, um genug Zeit für Vorbereitungen zur eigenen Präsentation oder Session zu haben. Über die Veranstaltung kann man sich auch via Facebook auf dem Laufenden halten. tj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=51461
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Disruption der Finanzbranche: Können sich etablierte Player gegenüber FinTechs noch behaupten?

Broker werden durch Algorithmen ersetzt, Banken verzichten auf Filialen und die Blockchain-Tech­no­lo­gie verändert ganze Systeme – keine Branche ist gegenwärtig stärker im Umbruch als...

Schließen