apiOmat & Microsoft: Mach mit beim Hololens Hackathon!
EVENTS & MESSEN15. Juni 2017

Fintech Week 2017 in Hamburg: 7 Tage geballter Informationsaustausch

Katrin Bpunkt/ Fintech Week Hamburg

 

Über 30 unterschiedliche Veranstalter der FinTech- und Banken-Szene kommen im November zusammen, um zu diskutieren und Gedanken auszutauschen. Neue Formate und ein noch breiteres Veranstaltungsprogramm fördern den Austausch zwischen FinTechs, Banken und der Kreativwirtschaft.

In unserem Bericht über die FinTech Week 2016 hieß es: „Ein Rückblick auf eine Woche, die nach einer Wiederholung schreit.“ Diesem Wunsch wird entsprochen: Vom 6. bis 12. November treffen sich bis zu 2.500 Akteure aus Startups, Banken, Versicherungen und Kreativwirtschaft in der Elbmetropole.

40 Veranstaltungen in einer Woche

Auf der Fintech Week Hamburg diskutieren Akteure aus den unterschiedlichen Bereichen über die Zukunft der Finanzen – vom Gründer, Entwickler, FinTech- und InsurTech-Startup bis zum Innovationsmanager, Kommunikationsstrategen und Bankvorstand. Nach der sehr erfolgreichen Premiere im Herbst 2016 erweitern die Ausrichter das Programm auf jetzt 40 Veranstaltungen. Bewährte Formate wie das comdirect Finanzbarcamp, 12min.me Code Rouge, die FinTech Safari und die Fuckup Night stehen auf dem Programm, neben neuen Veranstaltungen wie dem Startup Weekend FinTech und dem ersten bundesweiten Treffen des Branchen-Netzwerks FinTech Ladies.

FinTech-Unternehmen und Banken suchen heute nach Ideen und Methoden, um zu kooperieren. Dabei gilt es, die technologischen, kommunikativen und kulturellen Barrieren zwischen den Partnern zu überbrücken. Das große Bedürfnis nach Austausch, nach dem Blick über den Tellerrand findet auf der Fintech Week Hamburg mit ihren vielfältigen Formaten eine breite und differenzierte Antwort.“

Clas Beese, einer der Gründer der Fintech Week Hamburg

Katrin Bpunkt/ FinTech Week Hamburg

Die Organisatoren nehmen dieses Jahr erstmals Festival-Elemente in das Programm der Veranstaltungswoche auf. Angedacht sind gemeinsame Formate für FinTech-Startups und Banken, die zum spielerischen Austausch einladen und Teams im sportlichen Wettbewerb zusammenbringen. Das Terrain in und um das betahaus Hamburg soll dabei auf kreative Weise eingebunden werden.

Robert Beddies, Geschäftsführer des Co-Working-Spaces und bei der #fwhh17 für Kooperationen verantwortlich: „Neue Formen der 
Innovation, der Kommunikation und der Zusammenarbeit haben für Startups wie etablierte Unternehmen heute hohe Priorität. Das betahaus Hamburg als ein in diesen Themen wegweisender Standort bietet der Fintech Week Hamburg daher eine ideale Heimat.”

In 54 Stunden von der Idee zum Produkt

Einen Höhepunkt der #fwhh17 bildet das Startup Weekend FinTech, ein in 135 Ländern erprobtes Veranstaltungsformat, das auf der #fwhh17 auf den Finanzbereich angewendet wird. In nur 54 Stunden sollen von der Idee bis zum marktfähigen Produkt neue FinTech-Lösungen und Geschäftsmodelle entwickelt werden. Interessierte Gründer*innen und Veranstaltungspartner können sich bis zum 17. Juli 2017 für eine Teilnahme vormerken lassen. Bereits die Veranstaltung im Vorjahr war besonders, wie man auch im Video dazu sehen kann.

 

Die Fintech Week Hamburg (#fwhh17) wird von dem Fachmedium finletter und dem betahaus Hamburg als Location-Partner ausgerichtet. Sie findet vom 6. bis 12. November 2017 statt. Interessierte können sich auf der Website für den Newsletter anmelden und Informationen zum Ticket-Verkauf erhalten. tj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=51715
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Impulse, eigene Ideen: Finanz- und Versicherungs-Barcamp im September in Köln

  Am 22. September 2017 findet in Köln zum dritten Mal das Finanz- und Versicherungs-Barcamp statt. Einen ganzen Tag lang kann man sich mit...

Schließen