PRODUKTE21. September 2021

Neue PayPal-App bietet Chatfunktion und neues Spendennetzwerk

PayPal

PayPal hat seine App einem Relaunch unterzogen. Zu den neuen Funktionen zählt der Start des Generosity Network in Deutschland, wobei es sich um eine Spendenfunktion handelt, sowie eine Chatfunktion, mit der sich zwischen Kontakten und Freunden Geld versenden lässt. Außerdem sollen die Kunden sicher und übersichtlich ihre regelmäßigen Ausgaben einsehen und verwalten können. Auf eine Funktion, die bereits in Großbritannien vergangenen Monat angekündigt wurde, müssen wir allerdings in Europa weiterhin warten.

Der Zahlungsdienst PayPal hat jetzt die neue Version der PayPal-App vorgestellt. Die personalisierte App soll für Kunden die zentrale Anlaufstelle sein, um sämtliche Zahlungsfunktionen und Ausgaben zu verwalten. Gleichzeitig hat PayPal die Einführung neuer Funktionen für Kunden in Deutschland angekündigt. Hierunter fällt das Erstellen einer Spendenaktion mit PayPal Generosity Network sowie eine neue Chatfunktion zwischen zwei PayPal-Nutzern. Darüber hinaus können Kunden in der App Einkäufe mit dem PayPal QR-Code bezahlen, ihre „Später Bezahlen“-Optionen verwalten und wohltätige Zwecke oder Organisationen mit Spenden unterstützen.

Neu in der PayPal-App ist die Übersichtsfunktion, die eine personalisierte Ansicht des PayPal-Kontos ermöglicht und dem Kunden die Übersicht über sein PayPal-Guthaben und anstehende Ratenzahlungen bietet. In der „Wallet“ lassen sich hinterlegte Zahlungsmittel verwalten und Aktivitäten nachvollziehen. Neu unter „Zahlungen“ ist, dass Kunden mit dem PayPal QR-Code bezahlen und ihre wiederkehrenden Zahlungen einsehen können. Darüber hinaus lassen sich Zahlungen in etwas abgewandeltem Look & Feel senden und empfangen sowie Spenden und private Transaktionen via Chat besprechen – eine Verschränkung zwischen monetärer und inhaltlicher Interaktion, wie sie etwa der chinesische Payment-Dienst WeChat bereits seit rund fünf Jahren kennt. Ob die Funktion hierzulande (etwa im Kontext von Kleinanzeigen) ähnlich populär wird wie in Asien, bleibt allerdings abzuwarten.

Chatfunktion bei PayPal-App: Von WeChat gelernt

Die private Chatfunktion soll es Nutzern ermöglichen, vor und nach dem Geld senden einfach miteinander zu kommunizieren. So ist es möglich, sich etwa über den Empfang der Zahlung auszutauschen oder Details der Transaktion zu bestätigen, alles direkt in der App. Die Chatfunktion erweitert die bereits bekannte Funktion „Geld senden und empfangen“ in der PayPal-App und bietet eine neue Möglichkeit, für Waren und Dienstleistungen und deren Bezahlung in Kontakt zu treten. Die Einführung der Chatfunktion für Kunden erfolgt in Deutschland in den kommenden Wochen.

PopTech, Kris Klug – https://www.flickr.com/photos/poptech/10484780034 – CC BY-SA 2.0

Unsere neue App bietet unseren Kunden ein vereinfachtes, sicheres und personalisiertes Erlebnis, das auf Vertrauen und Sicherheit aufbaut. Zudem wird PayPal-Kunden in Deutschland die neue Möglichkeit geboten, für eine gute Sache zu spenden, Geld zu senden und zu empfangen und mit dem PayPal QR-Code zu bezahlen.“

Dan Schulman, CEO von PayPal

Einführung des PayPal Generosity Network

PayPal führt das PayPal Generosity Network für Kunden in Deutschland ein, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, individuelle Spendenkampagnen für sich selbst oder für andere zu erstellen. Inspiriert durch die steigende Popularität von Spendenkampagnen, welche durch die Pandemie noch beschleunigt wurde, hat PayPal das Generosity Network im November 2020 bereits in den USA eingeführt. Gleichzeitig wurden in anderen Ländern unter den normalen Bezahlregeln untersagt und gestoppt.

PayPal

Jede Kampagne, die mit dem Generosity Network erstellt werden kann, ist zugänglich für Millionen von Menschen, die anderen helfen können, ihre Spendenziele zu erreichen. Eine solche Kampagne kann innerhalb von 30 Tagen maximal 20.000 Euro sammeln. Das gespendete Geld wird dann direkt auf das PayPal-Konto des Initiators gesendet, so dass die Gelder einfach für den gewünschten Zweck verwendet werden können – etwa um einen Freund oder ein Familienmitglied zu unterstützen. Eine Funktion, die in der Vergangenheit in Europa auch aufgrund von Geldwäschegesetzen nicht leicht zu realisieren war, weswegen man möglicherweise auch den Moneypool kürzlich einstellte.

Sobald die Kampagne veröffentlicht ist, kann sie mit Freunden und Verwandten geteilt werden. Die Kampagne wird auch im PayPal Generosity Network veröffentlicht, sodass Millionen von Menschen spenden, diese sehen und teilen können.

PayPal: Krypto-Funktionalitäten nicht in Sicht

Eine andere Funktion, auf die viele Anwender gehofft und spekuliert hatten, wird allerdings hierzulande noch nicht veröffentlicht: Schon seit vergangenem Jahr können US-Kunden des Zahlungsdienstes mit Kryptowährungen wie Bitcoin handeln und bezahlen. Erst kürzlich hatte das Unternehmen berichtet, man wolle den Krypto-Dienst auch in Großbritannien anbieten und Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin und Ethereum unterstützen. Beim Launch der App ist der genannte Service allerdings für Deutschland noch nicht vorgesehen.

Die neue PayPal-App, einschließlich des PayPal Generosity Network und anderer neuer Funktionen, wird in den kommenden Wochen für alle Kunden in Deutschland verfügbar sein. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/125512 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

(Visited 463 times, 1 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.