SB & FILIALE22. Januar 2020

Erster „NFC-only“-Geld­au­to­mat – bei der Raiffeisen­landes­bank Oberösterreich

Die kontaktlose NFC-Bedienung beschleunige die Transaktionen. Kunden geben ihre Bankkarte nicht mehr aus der Hand und vergessen sie somit deutlich seltener.
Die kontaktlose Bedienung beschleunige die Transaktionen. Kunden geben ihre Bankkarte nicht mehr aus der Hand und vergessen sie somit deutlich seltener.Keba

Die Raiffeisenlandesbank Ober­österreich hat am Standort Urfahr den ersten Cash-Recycler in Betrieb genommen, der ausschließlich auf NFC-Technologie setzt. Das System kommt von Keba – die ebenfalls an diesem Standort ihren Firmensitz haben. Insofern kann man das System durchaus auch als gemeinsamen Feldversuch sehen.

Die beiden oberösterreichischen Unternehmen (Raiffeisenlandesbank Oberösterreich und Keba) betreiben gemeinsam einen „KePlus Cash-Recycling Automat“ im Außenbereich. Im Vergleich zu normalen Geldautomaten steht bei dem neuen Modell die Kontaktlos-Technologie im Fokus. Gemeinsam wollen die Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ) und Keba (Website) testen, wie gut Geldautomaten mit reiner NFC-Bedienung ohne klassischen Kartenleser von Bankkunden angenommen werden. Es handelt sich dabei um einen ersten Feldversuch, der bei entsprechendem Erfolg weiter ausgebaut werden soll.

Die Authentifizierung mittels NFC macht die Transaktion schneller, angenehmer und auch sicherer, denn Bankkunden müssen die Karte nicht mehr stecken. Ein einfaches Anhalten an den Lesebereich genügt.“

Stefan Sandberger, IT-Vorstand Raiffeisenlandesbank Oberösterreich

Stefan Sandberger (IT-Vorstand der Raiffeisenlandesbank OÖ) und Gerhard Luftensteiner (Vorstandsvorsitzender Keba) vor dem neuen NFC-SystemKeba

Besonders für ältere Menschen und Personen mit motorischen Einschränkungen haben sich die NFC-Technologie als Erleichterung erwiesen. Zudem habe NFC einen ganz praktischen Vorteil:

Da Kunden ihre Karte bei der Bedienung nicht aus der Hand geben, kann sie auch nicht mehr vergessen werden.“

Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender Keba

Design als Kundenmagnet

Die Through-The-Wall-Variante des „kontaktlosen“ NFC-Geldautomaten.
Keba

Das neue Cash-Recycling-System wurde beim „Keba Studio Immergrün“ am Gewerbepark Urfahr installiert. Das Studio dient als Innovationswerkstatt für den Bereich Bankautomation und zeigt nun neben den bestehenden Einbausituationen auch die für den Außenbereich geeignete Through-The-Wall-Variante. Der „kontaktlose“ NFC-Geldautomat falle dabei sofort ins Auge. Die Gestaltung wurde besonders markant gewählt, damit Konsumenten auf den gebotenen Service der RLB OÖ aufmerksam werden.

Die Raiff­ei­sen­lan­des­bank Ober­ös­ter­reich und Ke­ba ver­bin­det ei­ne lang­jäh­ri­ge Part­ner­schaft. Um­so mehr freu­en wir uns über die­se zu­kunfts­wei­sen­de Ko­ope­ra­ti­on. Wir bei Ke­ba set­zen uns stets zum Ziel, ge­mein­sam mit un­se­ren Kun­den zu ler­nen und In­no­va­tio­nen mit Part­nern vor­an­zu­trei­ben – wie eben auch hier.“

Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender Kebaaj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/100176 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, Durchschnitt: 4,30 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zentralbankgruppe bewertet Möglichkeiten für digitales Zentralbankgeld

Die Bank of Canada, die Bank of England, die Bank von Japan, die Europäische Zentralbank, die Sveriges riksbank und die Schweizerische Nationalbank haben gemeinsam mit...

Schließen