ONLINE PAYMENT27. November 2018

Paydirekt setzt auf mehr Händler: Netto, Plus, Schwab, Garten XXL, myToys, …

Die Paydirekt-Website zeigt mittlerweile eine beeindruckende Anzahl an Webshops
Paydirekt

Zum Weihnachtsgeschäft meldet paydirekt einen Schwung neuer Händler: Neben zwei neuen Discountern (Netto und Plus) seinen nun fünf (bzw. je nach Lesart: acht) weitere Online-Anbieter im Angebot. So habe man nun die Hälfte der Top20 Online-Shops in Deutschland im Zahlungsdienste-Portfolio.

Ab sofort könne in den Online-Shops von Netto Marken-Discount – netto-online.de und plus.de – mit „paydirekt“ (Übersicht der Händler) bezahlt werden. Im Garten- und Heimwerkersegment ist Garten XXL neu dabei und auch medikamente-perklick, eine der laut EHI-Retail-Institut fünf größten deutschen Versandapotheken, sei dabei. Mit Schwab wurde ein weiterer führender Universal-Versandhändler gewonnen und der Bereich der Elektro-Versandhändler mit Quelle weiter ausgebaut. Im Bekleidungssegment kam mit About You einer der zehn größten Online-Modehändler Deutschlands und eines der am schnellsten wachsenden E-Commerce-Unternehmen in Europa hinzu. Darüber hinaus hat myToys (Online Shop für Spielzeug und Produkte rund ums Kind) das Zahlverfahren integriert und es auch in seinen weiteren Shops mirapodo, ambellis und yomonda eingebunden.

Pay­direkt

Wir haben das E-Commerce-Volumen unseres Händlerportfolios mit rund 10 Milliarden Euro im Jahresverlauf verdoppelt und das Produktspektrum für unsere Kunden zum Weihnachtsgeschäft noch einmal deutlich ausgebaut. Darüber hinaus kann mit paydirekt bereits in rund der Hälfte der 20 größten Online-Shops in Deutschland bezahlt werden, die für mehr als ein Drittel am Gesamtumsatz im deutschen Online-Handel stehen.“

Dr. Niklas Bartelt, Geschäftsführer Pay­direkt

Insgesamt würden nun rund 10.000 Online-Shops aus mehr als 20 Branchen das Zahlverfahren anbieten.

UPDATE 29.11.: Nun ist die Deutsche Bahn hinzugekommen. -> zur Pressemitteilung 

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/81498
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, Durchschnitt: 4,33 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 strategische Optionen für Regionalbanken mit Zukunft

Regionalbanken sind zunehmend im disruptiven Wettbewerb mit Direktbanken und datengetriebenen Internet-Giganten....

Schließen