FINTECH14. März 2022

Payment & Identity: Krypto-Börse FTX setzt auf Stripe

FTX
FTX

Stripe wird ab sofort das Onboarding, die Identitätsüberprüfung und den Zahlungsverkehr mit Fiat-Währungen bei der Krypto-Börse FTX übernehmen. Mit Stripe will die Plattform den Kauf von Kryptowährungen mit Debitkarten und ACH-Transaktionen (Automated Clearing House) direkt von der  Bank des Kunden nahtlos ermöglichen.

Über FTX (Website) könnten Verbraucher eine Vielzahl digitaler Assets handeln. Seit Januar 2022 betrug das durchschnittliche Handelsvolumen auf der Plattform täglich 14 Milliarden US-Dollar, so der Anbieter. Nun möchte man den Fokus auf ein besseres Zahlungserlebnis beim Kauf und Verkauf von Kryptowährungen legen. Tristan Yver, Head of Strategy bei FTX, beschreibt die Developer-Documents von Stripe (Website) als eine angenehme Überraschung im Vergleich zu dem, womit man in der Vergangenheit bei dem Unternehmen gearbeitet habe.

Neben den Payment- und Identity-Lösungen verwende FTX auch Stripe Radar, um das Betrugsrisiko zu mindern. “Radar” verwende maschinelle Lernmodelle und Signale einschließlich Kundendaten und Rechnungsinformationen, um Betrüger von legitimen Kunden zu unterscheiden.

LinkedIn

Die Optimierungen, die wir in unserem Zahlungssystem mit Stripe vorgenommen haben, liefern das reibungslose On-Ramp-Erlebnis, das die Anforderungen des wachsenden Kundenstamms von FTX erfüllen. Wir sind in der Lage, die Einnahmen zu vervielfachen, indem wir es den Menschen einfacher denn je machen, in Krypto zu investieren.”

Tristan Yver, Head of Strategy bei FTX

Automatisierte Identitätsprüfung in Echtzeit

Mit Stripe Identity will man bei FTX einen durchgängigen Onboarding- und Identitätsüberprüfungsablauf aufbauen, damit neue Krypto-Investoren leicht nachweisen können, dass sie die sind, für die sie sich ausgeben.

Mithilfe von Machine Learning habe man die Anzahl der Ablehnungen neuer Investoren bereits erheblich reduzieren können. Der bisherige Prozess bei FTX habe häufig manuelle Überprüfungen erfordert, die bis zu einer Woche dauern konnten – der neue Ablauf ermögliche eine Identitätsprüfung in Echtzeit.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/136909
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.