ANWENDUNG21. November 2019

Paypal macht Ernst: Debit-Mastercard ohne Bank-Anbindung und klassischem Girokonto nutzen

Hochkant ist das neue SchwarzPaypal

Paypal bietet ab sofort die Business Debit Mastercard. Damit können nun Geschäftskunden mit dem Guthaben ihres Paypal-Kontos an der Ladenkasse bezahlen, ohne dieses vorher auf das klassische Bankkonto überweisen zu müssen! Die Hochformat-Debitkarte könne auch online eingesetzt werden, bringe 0,5 % Cashback, Wunsch-PIN und kostenlosen Auslandseinsatz mit. Das ist nicht nur ein neues Produkt – es ist ein wichtiges Signal an Banken, denn Paypal kann jetzt POS ohne klassische Banken! 

Für jede Zahlung mit der Paypal Business Debit Mastercard erhalten Karteninhaber 0,5 Prozent Cashback. Der Betrag wird jeweils zu Beginn des Folgemonats automatisch dem Paypal-Geschäftskonto gutgeschrieben. Als zeitlich befristete Aktion zum Start wird für Zahlungen mit der Debitkarte bis einschließlich 31. Dezember 2019 ein Cashback in Höhe von 1 Prozent gewährt.
PayPal Michael Luhnen
Paypal

„Wir wollen kleine und mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, ihr Geschäft erfolgreich zu betreiben und weiter auszubauen. Die Paypal Business Debit Mastercard ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir unsere Kunden auch über die Zahlungsabwicklung hinaus unterstützen. Mit der neuen Debitkarte können sie ihre mit Paypal erzielten Umsätze nun direkt beim Einkauf an der Ladenkasse einsetzen.“

Michael Luhnen, Managing Director, Paypal DACH

„Kleine und mittelständische Unternehmer haben in der Regel andere Bedürfnisse als Konsumenten“, sagt Peter Bakenecker, Divisional President Deutschland und Schweiz bei Mastercard.

Extrem schlanker Antrags-Prozess: Nach kaum zwei simplen Schritten wird die Karte versendet.<q>Paypal</q>
Extrem schlanker Antrags-Prozess: Nach kaum zwei simplen Schritten wird die Karte versendet.Paypal

„Dieser Zielgruppe bieten wir mit der neuen Karte von Paypal ein Produkt, dass genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Einsetzen können sie die Karte wie jede andere Mastercard einfach, schnell und sicher weltweit über den von ihnen bevorzugten Kanal.“

Cleveres Kalkül: Geschäftskunden sanft von der Hausbank ablösen

Nun gibt es eine weitere DMC – jetzt eben von Paypal … das klingt nicht spannend – ist aber eine hochgradig interessante Entwicklung, denn: etablierte Banken bekommen künftig weder mit, welche Einnahmen ein Gewerbetreibender hat – noch – welche Ausgaben er tätigt. Paypal schließt damit klassische Banken langsam aus dem ZV-Prozess aus und macht das Händler-Konto faktisch zum Girokonto für Gewerbetreibende. Mehr noch: Mit den nun zu gewinnenden Daten werden neue Produkte entstehen. Kurz: Paypal macht sich auf den Weg, selber eine vollständige Bank zu werden. Wie ernst man das meint, zeigt sich in der Garnierung des „neuen kostenfreien Girokontos für Gewerbetreibende“ mit Wunsch-PIN, Cashback von 0,5 %, das die Karte Nebenbei-Hochkant-Karte ist (damit werben andere Banken als Marketing-Aktion) und das man keine Währungs- und Wechselkursgebühren erhebt. Rhetorische Frage: Was war noch mal der Vorteil der NeoBanken beim Auslands-Einsatz von Karten?
Und wie war das mit dem Vertrauen gegenüber Paypal?

Weltweit gebührenfrei bezahlen

Gerade schon angedeutet: Mit der „Business Debit Mastercard“ können Geschäftskunden an allen Mastercard Akzeptanzstellen (rd. über 44 Millionen) weltweit gebührenfrei bezahlen. Sollte der gezahlte Betrag höher sein als das Guthaben auf dem Paypal-Konto, wird das hinterlegte Bankkonto nur noch als alternative Zahlungsquelle genutzt. Für die Business Debit Mastercard fallen keine monatlichen Gebühren an. Beim Einsatz der Karte im Ausland werden zudem weder Auslands- noch Wechselkursgebühren erhoben. Auch das Abheben von Bargeld am Geldautomaten ist möglich, hierfür fällt eine Fixgebühr in Höhe von 2 Euro pro Abbuchung an.

Die Business Debit Mastercard steht Inhabern eines deutschen Paypal-Geschäftskontos zur Verfügung. Sie können die Karte online beantragen und bekommen diese innerhalb von 10 Tagen zugeschickt. Das funktioniert hier über einen beispielhaft schlanken Anmelde-Prozess.

Update 27. November: Knapp sechs Tage nach Bestellung traf die PayPal-DMC ein. Produziert wurde sie von G+D (Giesecke+Devrient Mobile Security in München). So schlicht wie das Onboarding ist auch die Aktivierung und Einstellung der Zusatzfunktionen. Einen GeoLocation-Blocker bietet PayPal für die DMC aber bisher noch nicht an.

ITFM
aj
 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/97728 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Stimmen, Durchschnitt: 4,11 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KI-TÜV: For­mu­la­re, Ver­ord­nun­gen und Prüf­pla­ket­ten? „Die Idee dahinter ist interessant“ meint Prof. Gruhn

Jetzt macht Deutschland in Künst­li­cher Intelligenz (KI): mit Formularen, Verordnungen...

Schließen