ANWENDUNG27. Oktober 2020

Paypal ermöglicht Instant Transfers direkt auf Mastercard-Kreditkarten

Überweisen vom Paypal-Accout direkt auf die Kreditkarte in Echtzeit – das ermöglicht die Kooperation mit Mastercard. <q>Mastercard
Überweisen vom Paypal-Accout direkt auf die Kreditkarte in Echtzeit – das ermöglicht die Kooperation mit Mastercard. Mastercard

Anstatt auf ein Konto können Paypal-Kunden nun Geld auch per Echtzeit-Überweisung direkt auf ihre Mastercard-Kreditkarte transferieren. Dazu kooperiert der Zahlungsdienstleister mit dem Kreditkartenunternehmen in zahlreichen europäischen Ländern, darunter auch Deutschland. Die Abwicklung erfolgt über die Mastercard-Send-Plattform.

Vor rund einem Jahr startete Paypal den Instant-Transfer-Service für seine Kunden. Damit war es möglich, Beträge quasi in Echtzeit vom Paypal-Account auf ein Bankkonto zu überweisen, so dass dort sofort über das Guthaben verfügt werden konnte. Die technische Basis dafür lieferten SEPA-Echtzeitüberweisungen. Für diesen Service verlangt Paypal eine Zusatzgebühr in Höhe von einem Prozent des Überweisungsbetrags, mindestens 0,25 Euro, maximal 10 Euro je Überweisung.

Jetzt weitet Paypal diese Möglichkeit des Geldtransfers auf Mastercard-Kreditkarten aus. Das Kreditkarten-Unternehmen kooperiert bereits seit einiger Zeit mit dem Zahlungsdienstleister und schuf diese Möglichkeit der Echtzeitüberweisung zunächst in einigen wenigen europäischen Ländern sowie in den USA und in Singapur.

Mastercard Send als Basis

Mastercard

Ab sofort sind die Instant Transfers für Mastercard-Kreditkarten auch in Deutschland sowie Bosnien, Bulgarien, Großbritannien, Italien, Rumänien, Serbien, Slowenien und Spanien verfügbar. Möglich gemacht wird das auf Basis der Mastercard-Send-Plattform (Whitepaper). Sie nutzt die Kartennetzwerkinfrastruktur, um die schnelle und zuverlässige Übertragung von Überweisungen sicherzustellen. Erklärtes Ziel der Plattform ist es, Verbrauchern und Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, Geld zu senden und zu empfangen, wie, wo und wann sie wollen, teilte Mastercard mit. Die Gebühr für den Echtzeit-Transfer auf Kreditkarten entspricht der des Instant Transfers aufs Konto.

Auch für Banken, die Mastercard-Karten herausgeben, ergeben sich nach Angaben des Unternehmens dadurch neue Möglichkeiten, den Kunden verschiedene Optionen zur Verfügung zu stellen und die Ausgaben nachzuverfolgen. Für Mastercard ist dieser Übertragungsweg von hoher Bedeutung und Teil der Multi-Rail-Strategie, die darauf abzielt, möglichst viele Zahlungsarten anzubieten. Dementsprechend spiele Mastercard Send eine Schlüsselrolle bei der Diversifizierung der Zahlungsströme. Zudem verbessere der Service die Zahlungsabwicklung der Verbraucher.

Neues Feature für Händler

Paypal bezeichnet den neuen Instant-Transfer-Service als praktische Alternative für Geschäftskunden. Denn durch die höhere Geschwindigkeit der Überweisungen und den schnelleren Zugriff auf ihre Einnahmen verbesserten sich Liquidität und Cashflow des Unternehmens. Der Zahlungsdienstleister weist jedoch darauf hin, dass „Echtzeit“ nicht garantiert werden kann – die tatsächlichen Buchungszeiten für genehmigte Transaktionen hängen vom empfangenden Finanzinstitut ab. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/113383 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mastercard stellt Plattform für Business Informationen für europäische Banken vor

Mastercard hat die Einfühhrung einer Business-Intelligence-Plattform namens Market Trends angekündigt. Die interaktive Plattform soll Banken und Finanzinstituten in Europa einen umfassenden Einblick in den Zahlungsverkehr,...

Schließen