STUDIEN & UMFRAGEN27. Dezember 2018

PPI Whitepaper: Instant Payment-Zeitalter per Intra­day-Geldhandel – Echtzeit-Zahlungen werden Standard

PPI-WhitepaperPPI

Die Einführung von Instant Payments, also von Echtzeit-Massen­zahlungen, ist eine Herausforderung für die Liquiditätssteuerung. Das Whitepaper „Payments & Liquidity go instant“ der PPI diskutiert die Aufgaben, die sich aus dem zu erwartenden starken Wachstum des neuen Standards für Massenzahlungen ergeben. In den Mittelpunkt stellen die Autoren Überlegungen zu den notwendigen Prozessen ebenso wie zu den entstehenden Kosten. Ihr Fazit: das bestehende Instrumentarium wird den zukünftigen Anforderungen durch Instant Payments nicht gerecht. Als Lösung schlagen die Autoren die Etablierung eines Intraday-Geldhandels vor.

Ab November 2018 pla­nen die Trä­ger des Eu­ro­sys­tems die Ver­rech­nung von In­stant Pay­ments über den neu­en TIPS-Ser­vice (Tar­get in­stant pay­ments sett­le­ment) an­zu­bie­ten. Da­mit stellt sich für Ban­ken die Fra­ge, wie sie die ri­si­ko- und er­trags­ori­en­tier­te Steue­rung der un­ter­tä­gi­gen Li­qui­di­tät um­set­zen sol­len und wie die da­mit ver­bun­de­nen po­ten­zi­el­len Kos­ten auf­ge­fan­gen wer­den können.

PPI

Denn es ist klar, dass durch die Echtzeit-Massenzahlungen der Bedarf an vorzuhaltenden Barmitteln und hochliquiden Sicherheiten steigt. Zugleich bedeutet eine Normalisierung des Zinsumfeldes – diese muss mittelfristig erwartet werden – höhere Kosten für die Pufferhaltung, also das Vorhalten ausreichender Liquiditätsreserven. So wird die Teilnahme an Instant Payments für Banken unter Kostengesichtspunkten unattraktiv sein. Zugleich müssen die Institute aber mit Wettbewerbsnachteilen rechnen, wenn die Kunden Zahlungen in Echtzeit erwarten – wovon auszugehen ist – und sie diesen Service nicht bieten können.

Instant Payments erfordert neue Instrumente

Die Option, dass nur einzelne große Institute Instant Payment anbieten, beurteilen die Autoren als ineffizient. Denn so würden oligopolistische Strukturen entstehen. Diese bringen systemische Risiken mit sich, die den erklärten Stabilitätszielen der Aufseher klar zuwiderlaufen. Zugleich stellen die Autoren fest, dass die Optimierung bestehender Instrumente allein nicht ausreicht, um Banken echtzeitzahlungsfit zu machen. Der Grund: es sind auf jeden Fall Werkzeuge zum Ausgleich unvorhergesehener Spitzen bei der Liquiditätsnachfrage unverzichtbar.

Nach der Analyse der Änderungen, die die Einführung eines Echtzeit-Zahlungsverkehrssystems mit sich bringt, wie

1. Transaktionen an Wochenenden, Feiertagen und außerhalb der bisherigen Handelszeiten,
2. Festlegung des untertägigen Zeitpunktes von Zahlungsverpflichtungen aus Bestandsgeschäft wie zum Beispiel Konsumentenkrediten sowie
3. Fragen der Refinanzierung und der Vermeidung einer untertägigen Zahlungsunfähigkeit,

Oliver Schwarz, Managing Director<q>PPI
PPI

Um den mit Instant Payments einhergehenden Herausforderungen an die Risiko- und Ertragssteuerung für Kreditinstitute zu begegnen, bedarf es eines leistungsfähigen Intraday-Geldhandels.“

Oliver Schwarz, Managing Director PPI

Das Whitepaper leuchtet die Vorzüge eines solchen Interbankensystems anhand eines fiktiven Modells aus. Auch die Absicherung auftretender Risiken wird untersucht. Die Autoren ziehen dabei das Fazit, dass der Aufwand für die Einführung von Intraday-Geldhandelsinstrumenten durch die zu erwartende Kosteneinsparung und die verbesserte Steuerung des untertägigen Liquiditätsrisikos zu rechtfertigen ist.

Alternative Strategien für die Intraday-Liquiditätssteuerung<q>PPI
Alternative Strategien für die Intraday-LiquiditätssteuerungPPI
„Die Echtzeitzahlung ist für Bankkunden bequem und transparent. Sie wird Marktstandard werden. Dies erfordert den Einsatz neuer Instrumente zur Steuerung des Liquiditätspuffers, welche zudem auch ökonomische Vorteile bieten“, betont Oliver Schwarz. „Das Whitepaper zeigt einen Weg auf, der gangbar ist, um Echtzeitzahlungsservice, Liquiditätssicherungen und Kostenentwicklung miteinander zu verknüpfen.“

PPI-Whitepaper zum Download

Interessenten können das Whitepaper „Payments & Liquidity go instant. Antworten der Liquiditätssteuerung auf neue Herausforderungen durch die Reformierung des Zahlungsverkehrs“ kostenlos aber nach Abgabe der Kontaktdaten hier bestellen.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/82874 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 3,40 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

McAfee-Studie: 480 neue Bedrohungen pro Minute; Finanzsektor verlor 20 Prozent mehr Daten

Der neue McAfee Labs Threats Report untersucht die Entwicklungen von...

Schließen