ANWENDUNG5. März 2020

Rubrik vereinfacht IT-Prozesse der NWB-Bank

Datenmanagement, Data Recovery und Compliance-Berichte waren bei der fünftgrößten niederländischen Bank bislang personalintensiv und zeitraubend. Die Multi-Cloud-Lösung von Rubrik schaffte Abhilfe und legt damit den Grundstein für künftige digitale Kundendienstleistungen.

Rubrik liefert der NWB-Bank die nötigen Werkzeuge, um Datenmanagement, Compliance-Dokumentation sowie Backup und Recovery zu vereinfachen. <Q>Rubrik / Pete Linforth, Pixabay
Rubrik liefert der NWB-Bank die nötigen Werkzeuge, um Datenmanagement, Compliance-Dokumentation sowie Backup und Recovery zu vereinfachen. Rubrik / Pete Linforth, Pixabay

 

Die Nederlandse Waterschapsbank N.V. (NWB Bank) mit Sitz in Den Haag ist, gemessen an der Bilanz, die fünftgrößte Bank in den Niederlanden. Sie hatte bislang eine Datenmanagement-Lösung im Einsatz, die vollständig auf Bandsicherung ausgerichtet war. Doch dieses Legacy-System war aktuellen Anforderungen nicht mehr gewachsen.

Die Komplexität des Systems und die wenig intuitive Benutzeroberfläche führten dazu, dass es lediglich einen Mitarbeiter im neunköpfigen IT-Team gab, der die Lösung vollständig beherrschte, was zu Problemen führte, wenn dieser im Urlaub war oder plötzlich erkrankte. Laut Rob Heemskerk, Netzwerkingenieur der NWB-Bank, erfolgte die Steuerung über ein Kommandozeilen-Tool (CLI), das gewisse Linux-Kenntnisse voraussetzte.

Die virtualisierten Umgebungen für unterschiedliche SQL-Datenbanken erforderten jeweils eigene, individuelle Agenten zur Steuerung der Snapshots, was hohen Aufwand erzeugte. Für ein geplantes Kundenportal, das Kunden einfachen Einblick in Kredite und zugehörige Dokumentationen geben soll, sind eine hohe Datenverfügbarkeit und der Einsatz aktueller Technologien unabdingbar. Dies war auf Basis der vorhandenen IT-Infrastruktur kaum zu realisieren.

Prozesse vereinfacht

„Die Datenrettung und das Wiederauffinden von Dokumenten sind Schlüsselelemente unserer Datenmanagement-Lösung“, betonte Heemskerk. Die Legacy-Lösung hatte Backups auf unterschiedliche Bänder verteilt. Die Wiederherstellung eines kompletten Rechners würde unter diesen Umständen mehr als 24 Stunden dauern. „Das war inakzeptabel“, so der Netzwerk-Spezialist.

Der Vergleich verschiedener Lösungen endete mit der Entscheidung für das Multi-Cloud-Datenmanagement von Rubrik, das gleich mehrere der drängendsten Probleme adressierte.

An erster Stelle vereinfachte es die Prozesse im Datenmanagement. „Wir planen, unsere Data-Warehouse-Infrastruktur zu erweitern, und wir können Rubrik durch einfaches Hinzufügen eines weiteren Briks problemlos auf neue Server skalieren“, so das Resümee von Heemskerk. Auch Recovery-Ziele seien nun zuverlässig zu erfüllen.

Datenschutz und Compliance

Ein weiterer bedeutender Punkt ist die IT-Sicherheit. „Als Finanzinstitut sind wir verpflichtet, die Daten unserer Kunden durch strenge SLAs (Service-Level-Agreements) zu schützen“, erklärt Michel Vaessen, ICT-Manager der NWB-Bank. Und nicht nur das: Dieser Schutz muss auch nachgewiesen werden. Sowohl die Einhaltung der Compliance-Anforderungen der Europäischen Zentralbank (EZB) als auch der De Nederlandsche Bank (DNB) müssen in entsprechenden Reports dokumentiert werden. Laut Vaessen erforderte dies in der Vergangenheit mehrtägige manuelle Arbeiten, teils mit Screenshots, um diesen Verpflichtungen nachzukommen.

<Q>Linkedin
Linkedin

„Wir benötigten ein Produkt, das unsere Datenverwaltungsaufgaben vereinfachen und uns gleichzeitig den für unser Geschäft erforderlichen Datenschutz bieten sollte. Am Ende erwies sich Rubrik als die einfachste Lösung für die Einrichtung von SLA-Richtlinien.“

Michel Vaessen, ICT-Manager NWB-Bank

Dies habe sich komplett geändert. Mit Rubrik Envision wurde ein Ein-Klick-Verfahren installiert, das SLA-Berichte schnell und einfach erstellt, die die Einhaltung der Compliance-Anforderungen dokumentieren. Zudem könne man nun mit Unterstützung des Rubrik-Support-Teams Berichte erstellen, die sämtlichen Ansprüchen des externen Prüfungsteams standhalten.

Basis für weitere Digitalisierung

Als weitere Vorteile sieht Vaessen unter anderem die einfach zu bedienende, intuitive Bedienerschnittstelle, die wenig Schulungsaufwand erfordert und weniger Support-Anfragen nach sich zieht. Daneben auch wesentlich einfachere Backup-Prozesse sowie die Skript-Steuerung auf Basis einer API-first-Architektur zur automatisierten Wiederherstellung kritischer Maschinen. Insgesamt passe Rubrik perfekt zur Digitalisierungs-Vision der Bank und ermögliche es nun, die Vorteile der Cloud zu nutzen. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/102079 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Open Banking: Mit FinTS und EBICS gegen den API-Wildwuchs (PSD2/XS2A-Lösung)

Open Banking sollte spätestens mit der PSD2-Richtlinie richtig durchstarten. Gut sechs Monate nach dem Stichtag sind viele PSD2-Schnittstellen aber noch immer nicht marktreif. Jetzt gilt...

Schließen