PRODUKTE17. Juni 2021

Neuer SaaS-Service mit REST-API für digitale Bürgschaften & Garantien: Guarantee Vault Plattform

Mokup der Guarantee Vault Plattform
Digital Vault Services

Digital Vault Services stellt die „Guarantee Vault Plattform“ vor. Sie ermögliche allen Beteiligten vom Auftraggeber bis zum Begünstigten, digitale Avale zu erstellen, zu verwalten und aufzubewahren. Es werden bereits heute direkte Avale unter deutschem und unter österreichischem Recht über den Guarantee Vault zugunsten von Begünstigten in vielen Ländern weltweit ausgestellt und akzeptiert. Neben diversen Avalen von Banken und Kreditversicherern könnten auch Konzernavale ausgestellt und verwaltet werden.

Die SaaS-Plattform ist über ein Webinterface und verschiedene APIs erreichbar, um jedes Backend-System zur Bearbeitung digitaler Avale mit dem Guarantee Vault zu verbinden. REST-API-Schnittstellen für die einzelnen am Avalprozess beteiligten Parteien sollen den Zugriff auf die Transaktionen in einer standardisierten und sicheren Umgebung ermöglichen.

API-Dokumentation für "Guarantee Vault Plattform"-Entwickler
API-Dokumentation für Entwickler im BankingDigital Vault Services

Die API-Dokumentation (Website) ist im Developers-Bereich von DVS frei zugänglich. Durch Anwendung von Best Practices und Standards wie OpenAPI v3 und oAuth wird eine sichere und einfache Integration der API ermöglicht.

Jaime Gimeno, CTO DVS
Digital Vault Services

Unser Ziel ist es, einen Standard für das digitale Avalgeschäft zu etablieren und der internationale Marktführer für die Erstellung, Verwaltung & sichere Aufbewahrung digitaler Garantien und Bürgschaften zu werden.“

Jaime Gimeno, CTO DVS

Die Integration verschiedener Applikationen wie GTCs @GlobalTrade Plattform oder TIP von TIPCO, sowie Auftraggeber-Systemen wie z. B. von der Lindner Group KG werden derzeit umgesetzt. Verschiedene weitere Anbindungen sind bereits in Planung.

Durch Integration der Guarantee Vault API in unsere web-basierte Treasury Information Platform TIP ermöglichen wir unseren Kunden die volldigitale Abwicklung des Garantieprozesses ohne die Notwendigkeit einer kundenspezifischen Implementierung. Wir haben damit eine direkte und einheitliche Verbindung zu allen Banken und Kreditversichern über die Guarantee Vault Plattform, ohne diese selbst individuell anbinden zu müssen – das ist ein großer Gewinn für uns!  Die strukturierte REST API gestaltet die Integration einfach und ergänzt unser bestehendes Avalmodul mit integrierten Workflows um die digitale Beauftragung und Verwaltung. Digitale Avale können in Echtzeit von den Beteiligten eingesehen werden. Dadurch bieten wir unseren Kunden eine volldigitale Abwicklung ihres Avalgeschäfts und helfen ihnen, Kosten und Zeit zu sparen. Durch Anbindung als einer der ersten Plattformen, können wir unsere Wünsche und die unserer Kunden in die Entwicklung der Guarantee Vault Plattform mit einfließen lassen.“

Martin Winter, CEO der TIPCO Treasury & Technology 

Darüber hinaus werden diverse Banken oder Kreditversicherer wie zum Beispiel Euler Hermes bereits unterstützt. Eine Anbindung an die Guarantee Vault API ermögliche den Garanten einen automatisierten digitalen Eingang von Avalanträgen sowie die direkte Ausstellung von Garantien und Bürgschaften, der Verwaltung von Änderungen und Freigaben sowie die einheitliche, einfache Kommunikation mit allen Parteien.

Die API-Schnittstellen des Guarantee Vault bieten der BayernLB die Möglichkeit, das Aval Management System der Kunden eng an die Bank-Infrastruktur anzudocken. Das erleichtert die Kommunikation und den Datenaustausch für alle Parteien. Voraussetzung dafür ist eine auf die Bedürfnisse der digitalisierten Bankenwelt angepasste Plattformlösung. Die DVS GmbH hat dies von Anfang an berücksichtigt und erleichtert uns so die Anbindung.“

Theresa Aretz, Teamleitung IT-Service Management Vertrieb, Konto & Zahlungsverkehr bei der Bayerischen Landesbank

Die Nutzung des Guarantee Vault sei für Begünstigte grundsätzlich kostenfrei. Für Auftraggeber und Garanten werden die Kosten individuell nach Leistungsumfang vereinbart.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/121675 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Stimmen, Durchschnitt: 4,75 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tink und Novalnet starten gemeinsame Payment-Lösung für Händler

Der schwedische Open-Banking-Riese Tink und der deutsche Full-Service-Payment-Provider Novalnet schließen eine europaweite Partnerschaft, um Händlern in ganz Europa Open-Banking-basierte Echtzeit-Zahlungen anzubieten. Zunächst wird in Deutschland und Großbritannien gestartet, im...

Schließen