STUDIEN & UMFRAGEN6. Juli 2020

Das Smartphone entwickelt sich zur Versicherungszentrale

bitkom

Versicherungszentrale: Das Smartphone dürfte sich in den kommenden Jahren zu einem wichtigen Vertriebskanal für Versicherungen entwickeln. Zwar haben bislang nur 6 Prozent der Bundesbürger eine Versicherung über ihr Smartphone abgeschlossen, jeder Dritte (33 Prozent) kann es sich aber in Zukunft vorstellen.

Vertragsabschluss per Smartphone (als Versicherungszentrale) hat ein großes Potential
Bitkom
Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 1.004 Personen in Deutschland ab 18 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom (Website). Unter den 18- bis 29-Jährigen haben 8 Prozent eine Versicherung mit dem Smartphone abgeschlossen, 37 Prozent können es sich vorstellen. Bei den 30- bis 49-Jährigen sagen das sogar 46 Prozent, 5 Prozent haben bereits praktische Erfahrungen mit dem Smartphone als Versicherungszentrale.

Bitkom

Von Shopping bis Banking, das Smartphone entwickelt sich überall zu einer zentralen Plattform. Dieselbe Entwicklung werden wir auch bei Versicherungsabschlüssen und der Schadensregulierung erleben.“

Achim Berg, Bitkom-Präsidentaj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/108656 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 1,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobile Identitäten mit OPTIMOS 2.0: der Personalausweis im Smartphone

Optimos ist ein bis Sommer 2020 laufendes Förderprojekt des BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie). Gesucht wird eine Infrastruktur, bei der Anbieter von schutzbedürftigen Diensten...

Schließen