STUDIEN & UMFRAGEN13. April 2022

Studie “Banking Trends 2022” von ibi research erschienen

Mit zunehmender Digitalisierung in fast allen Lebensbereichen ändern sich auch die Gestaltungsmöglichkeiten im Banking, sowohl im Privat- als auch im Firmenkundenbereich. Die neue Studie “Banking Trends 2022” von ibi research erfasst ein Stimmungsbild der Branche. Auf Basis einer Status-quo-Recherche wurde eine onlinebasierte Befragung von Experten konzipiert, die auf die wesentlichen Trends der nächsten zwei bis drei Jahre in der Finanzdienstleistung abzielt.

Banking Trends 2022 von ibi research
Welche Trends bestimmen die Banking-Branche in den kommenden zwei bis drei Jahren?ibi research

 

Kern der Befragung bilden Untersuchungshypothesen und Szenarien, die auf die zukünftige Situation im Privat- und Firmenkundengeschäft in den genannten Bereichen fokussieren. Angereichert werden diese jeweils um die Beurteilung der Marktpotenziale sowie um die Einschätzung der Bedarfe für die jeweiligen Marktteilnehmern. Ein breites Themenspektrum zeigt die Vielzahl der Herausforderungen.

Embedded Financial Services

Embedded Financial Services nehmen Einfluss auf Erfolg und Wahrnehmung von Finanzdienstleistern und deren Angebote. Etablierte Kreditinstitute werden dabei vor allem eigenständige digitale Strategien verfolgen, die auf ein Instituts-eigenes Ökosystem abzielen. Eine Steigerung des Marktpotenzials wird vor allem bei FinTechs und BigTechs gesehen.

ibi research

 

Decentralized Finance

Ob in der Entwicklung einer Decentralized Finance (DeFi) die Zukunft des Bankings liegt, wird von den Experten sehr zwiespältig beurteilt. Steigende Marktpotenziale in Bezug auf Decentralized Finance werden vor allem für FinTechs vermutet, gefolgt von Potenzialen für BigTechs und IT-Dienstleister. Zukünftig werden vor allem FinTechs Bedarf an Lösungen für DeFi haben, gefolgt von BigTechs, Direktbanken und Großbanken.

ibi research

 

Legacy-Modernisierung

In Bezug auf Legacy-Modernisierung agieren etablierte Institute nach Meinung der Experten zu zögerlich, es kommt ggf. zu einem „Modernisierungsstau“ und die Institute geraten wettbewerblich ins Hintertreffen. Die Zukunftsfähigkeit eines Kernbankensystems zeigt sich insbesondere durch die modulare Ausgestaltung und die Abbildung der regulatorischen Funktionalitäten. Steigende Marktpotenziale werden vor allem für IT-Dienstleister und etablierte Kreditinstitute gesehen. Dort wird auch der meiste Bedarf gesehen, vor allem bei regional aufgestellten Sparkassen und genossenschaftlichen Instituten.

ibi research

 

Darüber hinaus werden im Research Report weitere spannende Ergebnisse zu Untersuchungshypothesen und Szenarien in den Themenbereichen Beyond Banking, Customer Centricity, Nachhaltigkeit, Cloud Banking, Metaverse und Non-Fungible Token aufgezeigt. Der gesamte ibi Research Report steht nach Angabe von Kontaktdaten hier kostenlos zum Download zur Verfügung. pp

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/138610
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.