ANWENDUNG29. April 2020

Surecomp öffnet API für Handelsfinanzierung

APIsure soll zu einem offenen API-Standard werden, der dem gesamten Ökosystem der Handelsfinanzierungen Vorteile bietet.<q>Surecomp</q>
APIsure soll zu einem offenen API-Standard werden, der dem gesamten Ökosystem der Handelsfinanzierungen Vorteile bietet.Surecomp

Bei der Finanzierung von Binnen- und Außenhandel fehlt es an offenen Standards, bemängelt der Technologie-Anbieter Surecomp. Er will seine Schnittstellen als offenen Bankenstandard etablieren, der Banken, FinTechs und deren Kunden zugutekommt.

Die Finanzierung von nationalen und internationalen Handelsbeziehungen ist eine der ältesten Aufgaben des Bankensystems. Möglicherweise liegt es an diesen weit in die vordigitale Zeit reichenden traditionellen Geschäftsbeziehungen, dass die Digitalisierung dieses Marktsegments nicht mit der anderer Disziplinen Schritt hält. So konstatiert Surecomp, dass es bislang keine offenen Standards für eine nutzbringende Zusammenarbeit von Banken, FinTechs und Unternehmen im Bereich der Handelsfinanzierung gegeben hat.

Der Anbieter von Handelsfinanzlösungen hat sich des Themas angenommen und öffnet seine API-Architektur (Application Programming Interfaces) APIsure, die künftig als offener Bankenstandard dieses Manko beheben soll, für alle Kunden.

Vollständige API-Lösung

Die Lösung umfasst nach Angaben von Surecomp flexible und agile Back-Office-Konnektivität, ein API-Verwaltungssystem (APM) und eine API-Sandbox. Darüber hinaus gehört dazu auch das Entwicklerportal developer.apisure.io, auf dem Partner Anwendungen und Dienste entwickeln und publizieren können.

Bereits realisiert sind APIs, die Produktivität und Effizienz sowie Datenanalyse- und Visualisierungsdienste abdecken. Die kommenden Entwicklungsschritte umfassen erweitertes Risikomanagement, Robotic Process Automation (RPA), KYC-Funktionalität (Know Your Customer) und Compliance.

<q>Surecomp
Surecomp

„Da wir bereits weltweit führende Banken an Bord haben, sind wir zuversichtlich, dass unsere offene Bankenarchitektur für die Abwicklung von Handelsfinanzierungsgeschäften neue Maßstäbe setzen wird.“

Tsafrir Attar, VP Digitization bei Surecomp

Surecomp bietet Interessenten die Möglichkeit, die API-Konnektivität innerhalb der Sicherheit einer Sandbox-Umgebung zu testen. Das Unternehmen hofft, auf diese Weise mit der APIsure-Lösung einen Standard für papierlose Echtzeit-Konnektivität schaffen zu können. Offene, standardisierte Schnittstellen förderten das Wachstum, die Effizienz, die Kundenzufriedenheit und die Zusammenarbeit von Banken, Unternehmen und FinTechs im gesamten Trade-Finance-Ökosystem, betonte Surecomp-Vizepräsident Tsafrir Attar.

Erste Projekte bereits realisiert

Die Lösung sei in enger Zusammenarbeit mit den Banken entwickelt worden. Eines der wichtigsten Entwicklungsziele war es, höchsten Standards bei Sicherheit, Compliance, Skalierbarkeit, Überwachung und Transparenz zu genügen.

Der APIsure-Dienst werde bereits von einigen der größten Banken in Europa für die Echtzeit-Verarbeitung ihrer Bankgarantien und Akkreditive genutzt, berichtet Surecomp. Ein langjähriger Kunde habe beispielsweise die Lösung genutzt, um eine API für den FinTech-Partner Conpend zu schaffen.

Die Effekte seien vielfältig gewesen. Neben der gesteigerten Effizienz der Operationen der Bank seien mit Einführung der API auch alte Barrieren gefallen, die Bank konnte die Markteinführung von Handelsfinanzdienstleistungen für ihre Kunden verbessern und das Risiko papierbasierter Transaktionen reduzieren. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/104815 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deutsche Bank: Mut zu echtem Open Banking und neuer API-Infrastruktur     

Henri Ford hat einmal gesagt: „Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt: schnellere Pferde“. Seine Zeitgenossen wollten kein neues Produkt,...

Schließen