Anzeige
ANWENDUNG19. Oktober 2022

Versichert via Mastercard Debitkarte – PassportCard eröffnet Berliner Büro

PassportCard
PassportCard

Der Krankenversicherungsanbieter PassportCard expandiert und eröffnet am 1. November in Berlin seinen zweiten deutschen Standort. Das Unternehmen bietet in Zusammenarbeit mit Mastercard eine Versicherungskarte an, bei der es sich eigentlich um eine Debitkarte handelt, die über die Lösungen des Unternehmens mit den Versicherungskassen verbunden ist.

Versicherte könnten damit medizinische Leistungen wie Arztbesuche, verschriebene Medikamente oder Labortests direkt bezahlen, ohne Vorkasse oder Formulare für Rückerstattungen ausfüllen zu müssen. Selbstbeteiligung gebe es keine. PassportCard ist in über 150 Ländern aktiv.

Neues Büro in Kreuzberg

Das im Berliner Stadtteil Kreuzberg gelegene Büro soll die Nähe zur deutschen Tech-Community unterstreichen. Der Anbieter lege hohen Wert auf guten Service. Das beginne bereits bei der Anfrage nach einem möglichen Versicherungsschutz: PassportCard lege Interessierten innerhalb eines Tages ein Angebot vor, sodass eine maßgeschneiderte Versicherung zügig abgeschlossen werden könne.

Versicherte könnten Mitarbeiter zudem jederzeit telefonisch erreichen. Besonders im medizinischen Notfall sei es wichtig, in der Muttersprache Informationen zu erhalten, wenn vor Ort Probleme auftauchen sollten.

Xing

Wir freuen uns sehr, nun auch ein Büro in Berlin zu eröffnen. Unser Ziel ist es, unseren Versicherten und Kunden stets einen umfassenden Service anzubieten, was in Deutschland gerade auch im Versicherungsbereich oftmals noch zu kurz kommt. Mit einem zweiten Standort und weiteren Mitarbeitenden können wir dazu noch besser beitragen.”

Eithan Wolf, CEO von PassportCard Deutschland

Über PassportCard

PassportCard (Webseite) ist Mitglied der DavidShield und White Mountains Unternehmensgruppe, die auf internationale Kranken- und Reiseversicherung spezialisiert ist und weltweit über zwei Millionen Kunden betreue. Das in Hamburg ansässige Unternehmen konzentriere sich seit 2015 auf den deutschen Markt und arbeite mit der Allianz, MGEN und TK zusammen.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/146836
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert