FINTECH13. Apr. 2017

Versicherung via Direktbank: Robo-Advisor von Clark will ING-DiBa-Kunden beraten

Clark

Die ING-DiBa und der Versicherungs-Robo-Advisor Clark sind eine Kooperation eingegangen. Kunden der Direktbank haben ab sofort unter www.ing-diba.de/clark Zugang zum Online-Versicherungs­service von Clark.

Der Dienst des FinTech-Unternehmens er­mög­liche es seinen Nutzern, ihre Ver­sicher­ungen auf dem Smartphone oder dem Computer zu verwalten. Laut Clark dauert die Digitalisierung bestehender Versicherungen wenige Minuten. Danach erhalte der User im Versicherungscockpit eine Übersicht über seine bestehenden Versicherungen sowie eine Ein­schätzung seiner gesamten Versicherungssituation.

Der nun von Clark entwickelte Robo-Advisor würde auf Basis von Algorithmen bestehende Verträge analysieren und Verbesserungsvorschläge machen. Nach Angaben des Unternehmens werden dafür die Angebote von über 160 Versicherungsunternehmen untersucht.

ING-DiBa

Durch die Kooperation mit Clark bieten wir unseren Kunden eine Zusatzleistung bei Versicherungen, die es ihnen ermöglicht, einen klaren Überblick ihrer Versicherungen zu erhalten und ihre Verträge zu optimieren. Dies passt sehr gut zu unserem Geschäftsmodell, Kunden einfache, bequeme und effiziente Lösungen anzubieten, mit denen sie ihre Finanzen selbst managen können.“

Dr. Martin Schmidberger, Generalbevollmächtigter und Leiter Produkt- und Zielgruppenmanagement bei der ING-DiBa

Clark wurde 2015 gegründet. So lange gibt es auch schon die Versicherungs-App. Nach Auskunft des Unternehmens haben seitdem eine halbe Million Nutzer die Anwendung heruntergeladen. Bloomberg habe Clark als einziges deutsches Unternehmen unter die Top 50 der vielversprechendsten Start-ups weltweit gewählt.

Clark

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Deutschlands größter Direktbank. Durch unsere Partnerschaft ermöglichen wir vielen neuen Kunden Zugang zu unserem Service“.

Dr. Christopher Oster, Mit-Gründer und CEO von Clark

sp
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=48566
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jede(r) Zweite unter 34 findet Gesundheits-Apps gut

Die Hälfte der Deutschen zwischen 14 und 34 Jahren findet das Sammeln persönlicher Körper- und Fitnessdaten über Apps, Smartwatches oder Aktivitätstracker gut. Nur knapp...

Schließen