FINTECH13. Dezember 2021

Vier Volksbanken, Atruvia und die DZ BANK Gruppe übernehmen Berliner FinCompare

FinCompare
FinCompare

Das Berliner FinTech FinCompare hat sich auf den Vergleich und die B2B-Vermittlung von Fi­nan­zie­rungs­lö­sun­gen für KMUs, Finanzierungsberater und Banken spezialisiert. Nun hat die Investorengruppe “VAD” FinCompare auf Initiative der Berliner Volksbank, der Raiffeisenbank im Hochtaunus, der Volksbank Mittweida und der Hannoversche Volksbank erworben.

An der VAD sind neben den oben genannten Banken die DZ Bank und die Atruvia, gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft BMS Corporate Solutions, mit je einem Drittel beteiligt.

FinCompare (Website) sei auch nach dem Kauf eigenständig unter Führung des bisherigen Managements und unter Beibehaltung des bestehenden Markenauftritts tätig. Der Marktplatz richte sich auch weiterhin an bestehende sowie neue Vermittler und Finanzierungsanbieter. Alle bereits angeschlossenen Sparkassen und Banken könnten wie gewohnt agieren.

LinkedIn

Wir gehen von einem starken Wachstum des Plattformgeschäftes bei der Vermittlung von mittelständischen Finanzierungen, analog der Entwicklung in der Baufinanzierung, aus. An diesem Zukunftsmarkt wollen wir langfristig teilhaben.“

Andreas Laule, Geschäftsführer der VAD Beteiligungen

Unternehmen würden über die Online-Plattform von FinCompare Zugang zu benötigten Finanzmitteln von mehr als 250 Finanzdienstleistern erhalten. Neben Krediten und Kontokorrentlinien gehören auch Leasing- und andere Sonderfinanzierungen zum Angebot.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/131527
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.