Anzeige
PRODUKTE10. Januar 2023

Volle Kontrolle: S-Payment stellt Card Control für Kunden der Sparkassen vor

S-Payment

Ab sofort können Kundinnen und Kunden der Sparkassen die neue Anwendung Card Control nutzen, sofern ihr Institut diese anbietet. Die Lösung ermöglicht es ihnen, den Einsatz ihrer klassischen Plastikkarten und digitalen Karten nach ihrem individuellen Bedarf selbst zu verwalten, Karten vorübergehend zu deaktivieren und generell zu steuern.

Die Kunden können dabei Card Control über drei verschiedene Kanäle abrufen: die Internet-Filiale (IF) ihrer Sparkasse, die App „Sparkasse“ und die App „Mobiles Bezahlen“. Hierbei könnten die Kunden über Card Control ihre Sparkassen-Card (mit dem Bezahlverfahren Girocard plus den Zahlverfahren Maestro/V PAY/Debit Mastercard/Visa Debit) sowie private oder geschäftliche Sparkassen-Kreditkarten (Mastercard/Visa) für verschiedene Einsatzszenarien aktivieren oder deaktivieren. Dazu gehören das Bezahlen in Geschäften, das Abheben von Bargeld am Geldautomaten, das Bezahlen im Internet und das Bezahlen im Ausland. Man kann also beispielsweise bestimmte Karten fürs Ausland deaktiveren oder unterbinden, dass diese nicht im E-Commerce eingesetzt werden können, wohl aber am Point of Sale.

Card Control: Mehr als reines On vs. Off

Das Aktivieren einzelner Karten über die App beherrschen bereits zahlreiche andere Banken, doch nur in wenigen Fällen gehen die Einstellungsmöglichkeiten über das reine On-Off der Karte hinaus und sind so detailliert wie hier gelöst. Vielen Kunden dürften die zunehmende Flexibilität und Selbstverwaltung entgegenkommen und in ihren Finanztransaktionen unterstützen – nicht zuletzt weil sie sich mehr Sicherheit und Kontrolle bei ihren Bankgeschäften wünschen. In unabhängigen Untersuchungen war dies immer wieder ein als besonders wichtig angesehenes Thema. Auch bei der Entscheidung für eine Bezahlmethode landeten diese beiden Kriterien in einer aktuellen S-Payment-Studie in den TOP 5 (Studie „Bezahlverhalten“ von Delphi Research im Auftrag der S-Payment, 2022.)

Card Control bietet die Sicherheit, die die Kunden gerade von den als besonders vertrauenswürdig bewerteten Sparkassen erwarten: Möchte man entspannt in den Urlaub fahren ohne Sorge vor unberechtigtem Karteneinsatz – einfach für das Ausland einschränken. Zahlt man nur selten in Online-Shops, zum Beispiel eine Flugbuchung – einfach den E-Commerce-Einsatz der Karte für die restliche Zeit einschränken.”

Erik Meierhoff, Mitglied der Geschäftsführung der S-Payment.

„Das geht überall – auch außerhalb von Filialen. Damit geben die Sparkassen ihren Kundinnen und Kunden ein zusätzliches Plus an Entscheidungshoheit, Kontrolle und Sicherheit“, fügt Meierhoff hinzu.

Multikanal-Anwendung für Sparkassen-Karten

Card Control ist nach dem „Expresskredit“ die zweite zusätzliche Anwendung in der App „Mobiles Bezahlen“ für Android-Smartphones – als Ergänzung zu den digitalen Karten. Um die Anwendung nutzen zu können, müssen die Kunden über einen Online-Banking-Vertrag mit Elektronischem Postfach einer teilnehmenden Sparkasse verfügen. Außerdem müssen sie natürlich Inhaber einer oder mehrerer von der Applikation unterstützten Sparkassen-Karten sein.

Für die Nutzung von Card Control ist keine in der App „Mobiles Bezahlen“ hinterlegte digitale Karte nötig. Sobald sie die App installiert haben, können Sparkassen-Kunden auf Card Control zugreifen und den Einsatz ihrer Plastikkarten steuern.tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/149494
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert