KARRIERE12. Dezember 2021

Vorstandschef Ulrich Sommer verlässt die Apobank

Apobank

Personelle Veränderungen bei der Apobank: Vorstandschef Ulrich Sommer hat laut Medienberichten bereits am vergangenen Freitag die Apotheker- und Ärztebank verlassen. Die zweitgrößte Genossenschaftsbank Deutschlands hatte lange mit den Veränderungen durch den Wechsel des Kernbanksystems zu Avaloq zu kämpfen.

Ulrich Sommer war über zehn Jahre lang Vorstand bei der zuletzt insbesondere durch technische Probleme bei der Änderung des Kernbanksystems in die Schlagzeilen geratenen Apobank. Seit 2017 war er Vorstandsvorsitzender – und damit Teil der Pannenserie rund um die Umstellung des Kernbanksystems auf den IT-Dienstleister Avaloq.

Damals waren die Kunden Sturm gelaufen, da zahlreiche Services und Funktionen auf einmal nicht mehr wie gewohnt funktionierten. Selbst einfache Überweisungen und Geldeinzüge sowie Lastschriften und Rücklastschriften funktionierten nicht wie gewohnt – für Apotheker und Ärzte, die darauf angewiesen sind, regelmäßige Geldflüsse zu bewegen, ein unhaltbarer Zustand, der reichlich Aufruhr nach sich zog. Bis heute sind dem Vernehmen zahlreicher Kunden nach die Probleme noch immer nicht komplett beseitigt. Mit fast 66 Milliarden Euro ist die in Düsseldorf beheimatete Bank die zweitgrößte im Verbund der Genossenschaftsbanken (hinter der DZ-Bank).

apoBank

Eigentlich wäre Sommers Vertrag noch bis Mitte kommenden Jahres gelaufen und hätte dann gegebenenfalls zur Verlängerung angestanden. Sommers Rückzug soll dem Vernehmen nach freiwillig erfolgen, der Aufsichtsrat sucht aktuell nach einem Nachfolger oder eine Nachfolgerin, offenbar vor allem außerhalb des Instituts.

Wessling übernimmt Führung der Apobank interimistisch

Bis zur Ernennung eines neuen Vorstandsvorsitzes greifen die geltenden Vertretungsregelungen innerhalb des Vorstands. So soll Holger Wessling, Finanz- und IT-Vorstand, in dieser Übergangsphase die geschäftsführende Koordination der Vorstandsarbeit übernehmen.

Aufsichtsratschef Frank Ulrich Montgomery dankte Sommer für seine hervorragenden Leistungen und die exzellente Zusammenarbeit:

Ulrich Sommer ist ein herausragender Manager, der die besonderen Anforderungen der Apobank als Bank für Heilberufe und den Gesundheitssektor bestens kennt und versteht. Besonders hervorheben möchte ich deshalb sein erfolgreiches Management zur weiteren Positionierung der Apobank als „Bank der Gesundheit“. Unter seiner Führung hat sich die Bank konsequent weiterentwickelt, und dies trägt maßgeblich zum Erfolg bei.“

Frank Ulrich Montgomery, Aufsichtsratsvorsitzender der Apobank

Die Personalie um Ulrich Sommer ist nicht die einzige Veränderung im Apobank-Vorstand in der letzten Zeit: Finanz- und IT-Vorstand Thomas Siekmann verließ die Bank im Frühjahr und im Sommer 2020 hatte die Bank schon den Privatkundenvorstand Olaf Klose verloren. Anfang des Jahres kam Jenny Friese als Privatkundenchefin von der Commerzbank und auch Alexander Müller wurde aus dem eigenen Haus Vorstandsmitglied. Risikovorstand Eckhard Lüdering sowie Finanz- und IT-Vorstand Holger Wessling komplettierten den Vorstand. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/131473
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.