IT-DIENSTLEISTER9. Dezember 2021

HCL und ApoBank übernehmen IT-Dienstleister gbs – Gesellschaft für Bankensysteme der Atruvia

gbs

Die gbs Gesellschaft für Bankensysteme ist eine Gesellschaft der Atruvia (ehem. Fiducia GAD IT) und der ApoBank. gbs war bis zur Umstellung auf das Kernbanksystem von Avaloq einer der zentralen IT-Serviceprovider der ApoBank. Nun haben HCL und die ApoBank mit der Atruvia die Übernahme des IT-Dienstleisters beschlossen.

Die gbs (Website) wurde seinerzeit gegründet, um die speziellen Bedürfnisse der ApoBank als Spezialbank zu erfüllen und auch anderen Spezialbanken zur Verfügung zu stellen. Nun wollen Atruvia und die ApoBank – als logischer Schritt nach der Migration auf das Kernbanksystem von Avaloq – die Gesellschafterstruktur an die veränderten Rahmenbedingungen anpassen.

HCL und ApoBank übernehmen IT-Dienstleister gbs - Gesellschaft für Bankensysteme der Atruvia
ApoBank

Innovative IT-Lösungen und die Finanzdienstleistungsexpertise von HCL zusammen mit den Kenntnissen der gbs über den genossenschaftlichen Bankensektor sowie die lokalen IT- und regulatorischen Anforderungen sind eine erfolgsversprechende Kombination.“

Johannes Kermer, Bereichsvorstand IT und Operations ApoBank

Demnach wird Atruvia, die bisherige Mehrheitsgesellschafterin, alle Anteile zurückgeben und die ApoBank ihren Anteil an der gbs von 10 auf 49 Prozent aufstocken. Weiterer Gesellschafter wird das Dienstleistungsunternehmen HCL, das 51 Prozent der Anteile halten soll. HCL bringt als größter weltweiter Integrationspartner von Avaloq umfassendes Know-how in die Gesellschaft ein und erbringt bereits heute Dienstleistungen für die ApoBank. Mit dieser strategischen Neuaufstellung werde eine langfristige Perspektive für die gbs sichergestellt.

Warum hält die ApoBank an der gbs fest?

In der gbs besteht umfangreiches, bankfachliches Know-how gekoppelt mit IT-Wissen. Teilweise sind die Mitarbeiter ehemalige ApoBank-Angestellte und stellen bis heute rund 50 Prozent des Personals des Unternehmens. Mit der neuen Gesellschafterstruktur stellt die ApoBank sicher, dass sie auch langfristig von diesem Know-how profitieren kann und verknüpft es gleichzeitig mit Know-how über das Kernbanksystem von Avaloq.

Martin Beyer, Atruvia
Atruvia

gbs wird wei­ter­hin Teil des IT-Öko­sys­tems für den ge­nos­sen­schaft­li­chen Ban­ken­sek­tor sein und mit Atru­via bei der Be­treu­ung un­se­rer ge­mein­sa­men Kun­den zusammenarbeiten.”

Martin Beyer, Vorstandssprecher Atruvia

Mit dem Verkauf ihrer Anteile trägt die Atruvia dem Wunsch der ApoBank Rechnung, das IT-Know-how der gbs für die Anforderungen der Spezialbank zu sichern.

Vorbehaltlich der Abschlussbedingungen und der behördlichen Genehmigungen soll die Übernahme noch im Januar 2022 abgeschlossen werden.

HCL will mit diesem Kauf seine Position in Deutschland ausbauen, um besonders im Finanzdienstleistungssektor zu expandieren.

Als eine der größten Volkswirtschaften in Europa ist Deutschland eine strategische Region für HCL. Wir heißen gbs herzlich bei HCL willkommen. Zusammen werden wir eine wichtige Rolle für die digitale Transformation und die Bereitstellung von Dienstleistungen der nächsten Generation für unsere deutschen Kunden spielen – insbesondere im Hinblick auf Fenix 2.0.“

Sudip Lahiri, Head of Financial Services Europe, HCLaj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/131363
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert