PRODUKTE29. April 2020

Bargeldmanagement: Alvara launcht ICC-App für digitalisierte Bargeldversorgung

Pile of Cash Money Euro Currency Counting. Financial Theme.
Virrage Images / Bigstock

Die Alvara Cash Management Group stellt mit der ICC-App die Ergänzung ihrer Lösung Alvara ICC vor. Das Unternehmen reagiere damit auf den Trend im Einzelhandel, künftig auf ein Papier- und PC-freies Backoffice (auch in Hinblick auf die Bargeldversorgung am Point of Sale (POS) umzustellen.

Die Alvara Cash Management Group, ein Leipziger Lösungsanbieter für digitale Bargeldmanagementlösungen, ergänzt mit ihrer neu entwickelten App ihre vielfach in der Praxis eingesetzte Webanwendung Alvara ICC. Das App-Angebot folgt dem Trend des Einzelhandels, seine Prozesse rund um die Bargeldlogistik künftig papierlos zu gestalten.

Sehr wahrscheinlich wird der Handel in den nächsten Jahren bei der Umstellung auf ein Papier- und PC-freies Backoffice eine Vorreiterrolle einnehmen. Das bedeutet auch, dass die Mitarbeiter nahezu ausschließlich mit einem Smartphone arbeiten werden. Folglich müssen auch alle Anwendungen und Funktionen der im Handel oft genutzten Alvara ICC-Plattform über diesen Weg zur Verfügung stehen.“

Robert Wolf, Leiter Projektmanagement bei Alvara

Alvara

Mit der neuen ICC App verspricht Alvara eine nutzerfreundliche, mobile Verfügbarkeit der Online-Plattform Interactive Cash Control (ICC). Diese soll den Handel dabei unterstützen, seine Bargeldprozesse und das Bargeldmanagement effizient und sicher zu gestalten. Die Alvara-Apps stehen sowohl dem Handel als auch den Wertdienstleistern (WDL) zur Verfügung und bilden alle gängigen Cash-Prozesse in der Filiale ab: von der Geldbestellung und Geldabgabe über Belege und Quittungen bis hin zu Legitimationslisten der WDL-Fahrer.

Alvara: Gesamter Bestellprozess dokumentiert via App

Das Unternehmen verspricht bei der App intuitive Bedienbarkeit und zielgruppenorientierte Funktionalität. Das Dashboard zeigt etwa sämtliche wichtigen Informationen via Swipe-Funktion. Bei der Bestellmaske kann der Kunde die Noten- und Münzbedarfe bestimmen und den Liefertag auswählen.

Über die Bestellübersicht seien stets alle offenen sowie abgeschlossenen Geldbestellungen ersichtlich.
Auch die Geldabgabe ist smart gelöst: Das abzugebende Behältnis wird per Scan oder Eingabe von Behältnisnummer und Wert erfasst. Kommt der WDL-Fahrer zur Geldabholung, empfiehlt sich zuerst die Legitimation des Fahrers. Dafür wird der ad hoc generierte QR-Code des WDL-Scanners mit der ICC-App gescannt.

Sowohl der Fahrer als auch der Händler bestätigen die Übergabe mit ihrer Unterschrift auf dem WDL-Scanner. Auf diese Weise entsteht eine digitale Quittung.“

Robert Wolf, Leiter Projektmanagement bei Alvara

Damit ist die Übergabe des Behältnisses dokumentiert und kann über die ICC-App oder die Online-Plattform abgerufen werden. Mit Hilfe die Behältnisübersicht sind die Behältnisse, die sich noch in der Filiale befinden oder bereits unterwegs sind, jederzeit einsehbar. Alvara erklärt zur Roadmap der App, dass man an Funktionen wie Einmal-Codes für den Automaten-Zugang, Tresorverwaltung und Track & Trace arbeite. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/104823 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Surecomp öffnet API für Handelsfinanzierung

Bei der Finanzierung von Binnen- und Außenhandel fehlt es an offenen Standards, bemängelt der Technologie-Anbieter Surecomp. Er will seine Schnittstellen als offenen Bankenstandard etablieren, der...

Schließen