Diebold Nixdorf - Vertriebseffizienzanalyse - Das Ende vom Prinzip Zufall
ANWENDUNG30. Mai 2017

Behandlungen, Medikamenten­übersicht & elektronische Gesundheitsakte – neue App der ARAG Krankenvers.

blackzheep/bigstock.com/ARAG

Online-Rechnungseinreichung und -management kennt man ja schon bei Versicherern. Die ARAG Kranken­ver­sicherung geht nun den nächsten Schritt: Persönliche Notizen, Behandlungen, Medi­ka­menten­ver­waltung, elektronische Gesundheitsakte und Co. seien in die neue GesundheitsApp integriert – durch die Mehrwerte wird die App für die Anwender wertvoll. Derzeit gibt es die App für iOS, Ende 2017 dann für Android.

Fast alle großen Krankenversicherer bieten mittlerweile die Belegverwaltung per App (abfotografieren und einreichen) und die Verarbeitung verfolgen. Die ARAG will mit der neuen App aber noch mehr helfen und weitere Fragen zum Versicherungsschutz per Smartphone klären. Wie „Wann war meine letzte Impfung?“, „Wie hieß nochmal mein Medikament?“, „Was hatte der Arzt damals diagnostiziert?“

Antworten auf Fragen per Smartphone

Die GesundheitsApp umfasse eine intelligente Übersicht über alle Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte sowie Medikamente auf Basis der eingereichten Rechnungen – und soll noch jede Menge weiterer nützlicher Informationen und Komponenten bieten.

Dr. Roland Schäfer, Vorstandsmitglied der ARAG Krankenversicherungs-AG<q>ARAG Krankenversicherungs-AG
ARAG Krankenversicherungs-AG

Mit ihrem starken Leistungsumfang bietet unsere ARAG GesundheitsApp nicht nur eine komplett neu gestaltete elektronische Rechnungseinreichung, sondern eine Gesundheitsakte und Tarifinformationen mit Datenschutz auf höchstem Niveau. Damit stellen wir unseren Kunden die beste App dieser Art zur Verfügung, die es derzeit am deutschen Krankenversicherungsmarkt gibt.“

Dr. Roland Schäfer, Vorstandsmitglied ARAG Krankenversicherungs-AG

Persönliche digitale Gesundheitsakte

Das Besondere an der neuen GesundheitsApp ist wohl die jederzeitige Verfügbarkeit von Gesundheitsdaten auf Basis der eingereichten Rechnungen sowie die Möglichkeit, diese Informationen noch durch persönliche Notizen individuell zu ergänzen.

Nicolas Pöltl, Hauptabteilungsleiter Kunden- und Leistungsservice bei der ARAG Krankenversicherung<q>ARAG Krankenversicherung
Nicolas Pöltl, Hauptabteilungsleiter Kunden- und LeistungsserviceARAG Krankenversicherung

Damit kann der Kunde – wenn er dies möchte – die ARAG GesundheitsApp zu seiner persönlichen digitalen Ge­sund­heits­akte machen. Der Datenschutz spielt hier natürlich eine essenzielle Rolle. Nur der Kunde hat Zugriff auf das, was er persönlich ergänzt. Die Einträge werden nicht an die ARAG übermittelt.“

Nicolas Pöltl, Hauptabteilungsleiter Kunden- und
Leistungsservice bei der ARAG Krankenversicherung

Beschleunigte Rechnungsbearbeitung & Erklärvideos dazu

ARAG Krankenversicherung

Über die App könne man (fast selbstredend) Arzt- und Arzneimittelrechnung sowie Heil- und Kostenpläne per Smartphone einreichen (abfotografieren und übertragen). Im Anschluss kann der Bearbeitungsstand der eingereichten Belege mit der App in Echtzeit verfolgt werden. Am Ende wird die Leistungsabrechnung als PDF-Datei in die App geschickt.

Allein durch den Wegfall des Postwegs auf beiden Seiten wird die Kostenerstattung im Sinne der Kunden durch die App klar beschleunigt.“

Für Datenschutz und geprüfte Datensicherheit sorgen neueste Verschlüsselungstechnologien. Schließlich verfüge die ARAG-App noch über eine Übersicht zu allen Tarifen, die der Kunde und seine Familie bei der ARAG Krankenversicherung abgeschlossen haben – inklusive Beitrag und Leistungsumfang. „Das gibt zusätzliche Sicherheit beim Arzt. Der Kunde kann nun schnell und einfach prüfen, ob die Behandlung – beispielsweise ein Besuch beim Heilpraktiker – durch seinen Tarif abgedeckt ist“, erläutert Nicolas Pöltl.

Die neue App ist derzeit nur für iOS (Apple-Smartphones) erhältlich – ab Ende 2017 soll es sie auch für Android-Geräte geben.aj
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=50869
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Smart Contract: Erste Blockchain-Versicherung zahlt automatisch aus – Demo bei der InsurTech-Week

Gemeinsam mit der ARAG-Versicherung und dem Start-up-Inkubator STARTPLATZ präsentiert das Technologie-Unternehmen ubirch die erste Implementierung einer Blockchain-Versicherung. Heute soll die Live-Demonstration im Rahmen der...

Schließen