ANWENDUNG8. März 2018

Brandneue Banking-App „Gravity“ (Crealogix) räumt bei der FinovateEurope als «Best of Show» ab

Die Crealogix zeigte an der diesjährigen FinovateEurope in London seine neueste Banking-App „Gravity“. Die App soll besonders benutzerfreundliche Insights für Bankkunden bieten und alle Bankaufgaben auf einer einzigen Plattform bündeln. Schick sieht sie schon mal aus.

Crealogix Gravity
Crealogix

Crealogix

Die neue App soll dem Kunden die Kontrolle über sein Finanzportfolio mit einem einzigen Tool geben. Sie integriere „Analytics und Technologien der nächsten Generation, wie z. B. fortschrittliche Aggregation, direkt in die Customer Experience.“

Die 1400 Anwesenden entschieden sich aus über 70 Vertretern der Finanztechnologiebranche für Gravity als Best of Show-Produkt. Besonders hervorgehoben wurden die intuitive Self-Service-Insights-Plattform sowie die elegante Benutzeroberfläche mit praktischen Empfehlungen für den Kunden. Gravity revolutioniere damit die Bindung an die Primärbank und steigert die Kundenzufriedenheit.

Crealogix-App auf API-Basis

Besonders hervorzuheben wäre die API-Aggregation. So seien alle Aspekte des Finanzportfolios des Kunden zusammengefasst worden und würden diesem die komplette Bewertung und Kontrolle seiner Finanzen auf nur einer Plattform bieten. Die Organisatoren der FinovateEurope hielten fest, dass die App auf die Bedürfnisse von Millennials ausgerichtet sei – unter Nutzung von Artificial Intelligence (AI) und Gamification.

Crealogix

Gravity unterstützt den Benutzer von Versicherungs- bis hin zu Sparkonten bei Zweitbanken mit einer effektiveren Finanzverwaltung und verbessert zugleich die Kundenerfahrung und -bindung. Letztendlich sorgt Gravity für eine geringere Kundenabwanderung und durch neue Erstkunden für eine Erhöhung des Marktanteils. Es ist schön zu sehen, dass diese Technologie die Anwesenden an der Finovate überzeugen konnte und wir freuen uns auf die Markteinführung.“

Jo Howes, Commercial Director von Crealogix

Wer es integriert …

Die Finovate-Demonstration der App war eine Weltpremiere, deshalb gibt es zu der App leider noch keine Detailinformationen (wir bleiben dran). Klar ist jedoch: Die App wird zukünftig im Namen der Banken für die Kunden zur Verfügung gestellt. Diese benötigen wahrscheinlich noch etwas Zeit zu beschließen, ob sie die Anwendung integrieren möchten, haben sie auch erst gestern davon erfahren. Aufgrund der engen Zusammenarbeit von Crealogix und den genossenschaftlichen Banken würden wir da aber eine echte Chance sehen, nachdem „Yppster“ ja leider nicht kommt.

FinovateEurope präsentiert jährlich die besten Innovationen für den Bank- und Technologiesektor. Sie findet im ExCel London statt und läuft noch bis zum 9. März 2018.

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/67155
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, Durchschnitt: 3,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Open Banking API vor Cyber‑Angriffen schützen

Bereits in den letzten Jahren war Open Banking ein wichtiges Thema im Finanzsektor. Die API für Drittanbieter (Third Party Providers, TPPs) eröffnet neue Geschäftsmodelle...

Schließen