KARRIERE28. Juli 2020

Ranking of Banking: Das sind die Banken mit den zufriedensten Mitarbeitern

World Image / Bigstock

Die einen kämpfen mit der Digitalisierung, die anderen mit ihren Prozessen und wiederum andere schließen Filialen. Kein Zweifel – in der Bankenwelt ist das Klima aktuell alles andere als freundlich. Doch wie bewerten die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz? Und bei welchen Banken und Sparkassen macht das Arbeiten noch Spaß (und umgekehrt gefragt: wo mag man nicht oder nicht mehr arbeiten)? IT-Finanzmagazin hat die persönlichen Bewertungen bei Kununu (Website) und Glassdoor (Website) ausgewertet, um herauszufinden, wie zufrieden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Arbeitgeber im Banking-Bereich sind.

Wir haben dabei die Bewertungen der 33 führenden Banken und Sparkassen ausgewertet. Neben den Top 20 der größten Bankhäuser waren das vor allem einige große Genobanken und Sparkassen sowie die populären Banken und Direktbanken. Bei den Challengerbanken haben wir zwar hier die N26 noch einmal mit aufgeführt, verweisen ansonsten aber auf die Auswertung zu FinTechs, über die wir kürzlich berichtet haben.

So bewerten Mitarbeiter von Banken Ihren Arbeitgeber

Bei der Auswertung wurden die Bewertungen der beiden Jobbewertungsportale Kununu und Glassdoor kumuliert. Bei diesen handelt es sich um zwei unabhängige Portale für Unternehmensbewertungen durch die Mitarbeiter. Neben Arbeitsatmosphäre, Kollegenzusammenhalt und Vorgesetztenverhalten werden beispielsweise auch das Gehalt und die Sozialleistungen sowie Karrieremöglichkeiten und Arbeitsbedingungen bewertet. Während Glassdoor als US-Konzern international aufgestellt ist und in vielen Fällen noch über weniger Bewertungen deutscher Unternehmen verfügt, ist Kununu als deutsch-österreichisches Unternehmen Teil des Xing-Netzwerks.

BankZufriedenheits-IndexKununuGlassdoor
NRW Bank4.454.34.6
GLS Bank4.204.2-
Landesbank Berlin4.10-4.1
Volkswagenbank4.054.43.7
Sparda Bank Baden-Württ.4.004.04.0
L-Bank4.004.04.0
KfW4.004.04.0
DZ Bank3.953.94.0
Bayrische Landesbank3.904.03.8
Frankfurter Sparkasse3.903.9-
Comdirect3.803.73.9
ING3.753.73.8
Sparda Bank München3.704.23.2
Santander Consumer Bank3.703.63.8
Unicredit Bank3.703.63.8
DKB3.703.83.6
Deutsche Pfandbriefbank3.703.44.0
DekaBank Deutsche Girozentrale3.703.53.9
Landesbank Baden-Würtemberg3.653.73.6
Commerzbank3.603.63.6
Deutsche Bank3.553.63.5
Dt. Apotheker- und Ärtztebank3.553.43.7
Frankfurter Volksbank3.503.24.0
Sparkasse Köln/Bonn3.503.5-
Hamburger Sparkasse3.403.63.0
Stadtsparkasse München3.303.43.2
Landesbank Hessen-Tühringen3.303.43.2
Fidor Bank3.303.43.2
Landwirtschaftliche Rentenbank3.303.43.0
N263.253.43.1
Hamburg Commercial Bank3.203.23.3
Norddeutsche Landesbank3.203.23.2
Consors3.203.43.0

Wir haben jeweils die Werte der Mitarbeiterbewertungen ausgewertet, mussten aber in einigen Fällen zur gerechteren Abbildung der Ergebnisse nachjustieren: In einzelnen Fällen waren nämlich nur wenige Bewertungen bei Glassdoor vorhanden. Wenn dies der Fall war – wir haben hier <10 Bewertungen als Grenze zu Grunde gelegt – haben wir die Kununu-Werte doppelt so stark gewichtet, das aber interessanterweise auch nur kleinere Auswirkungen mit sich brachte. Zur Landesbank Berlin gab es keine Bewertungen bei Kununu, zu drei anderen Banken dagegen keine bei Glassdoor. Hier haben wir jeweils die andere Bewertung als 100-Prozent-Wertung verwendet. Sämtliche Daten wurden am 23. und 24. Juli 2020 erhoben.

Die Bewertungen der Bank durch ihre Mitarbeiter
ITFM

Bemerkenswert übrigens auch: In einigen Fällen waren die Bewertungen bei beiden Portalen auf die Nachkommastelle gleich, in den meisten anderen sehr ähnlich. Auch wenn bei den beiden Portalen unterschiedliche Personen und Zielgruppen bewerten, kommen diese zu ähnlichen Ergebnissen.

Unterm Strich ist das Ergebnis, vergleicht man es mit der Auswertung zu den FinTechs, etwas homogener. Während es bei den FinTechs durchaus auch Bewertungen, die im Schnitt knapp an die Maximalpunktzahl von 5,0 heranreichten, gab, waren die Werte bei den Banken etwas näher beieinander, wobei auch hier die 3,0 zumindest im Schnitt der Bewertungen bei keinem der Institute unterschritten wurde.

Das sind die beliebtesten Arbeitgeber

Den höchsten Index erzielte die NRW Bank mit 4,45 Punkten, gefolgt von der GLS Bank mit 4,2 Punkten. Auf Platz 3 liegt die Landesbank Berlin, dahinter folgen Volkswagenbank, Sparda-Bank Baden-Württemberg, L-Bank und KfW. Interessanterweise lagen mit Fidor, Consors und N26 gleich drei hochgradig digitalaffine Banken im unteren Teil des Feldes, die zumindest unter Absolventinnen und Absolventen zu den attraktiveren Arbeitgebern zählen dürften.

Bemerkenswert auch, dass sich aus der Auswertung keine belastbare Regel zu den Bankengruppen ableiten lässt – etwa dass Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken oder Direktbanken besonders beliebt und geschätzt von den Arbeitnehmern sind. Schaut man in die einzelnen Bewertungen der beiden Portale, wird deutlich, dass die Portale nicht nur dazu genutzt werden, um über den aktuellen oder ehemaligen Arbeitgeber abzulästern, sondern dass durchaus über weite Strecken fair bewertet wird. Für Arbeitgeber und HR-Verantwortliche stellen solche Portale somit eine gute und aussagekräftige Quelle dar, um etwas über die Zufriedenheit der Mitarbeiter herauszufinden und auch um die Außenwirkung des eigenen Unternehmens und die der Mitbewerber zu erfahren. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/109417 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, Durchschnitt: 3,63 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KPMG: Zuviel Augenmerk auf Regulierung – Banken müssen IT-Sicherheit ganzheitlich denken

Bei IT-Security fokussieren Banken nach wie vor zu stark auf das Thema Regulierung. Stattdessen bräuchten sie eine gesamtheitliche Systemarchitektur, die auch die Nutzung einer hybriden...

Schließen