FINTECH7. September 2021

Bloxxon entwickelt Krypto-Index der „zweiten Reihe“

Unter dem Titel „Next Eleven“ fasst das Crypto-as-a-Service-FinTech Bloxxon elf digitale Assets in einem eigenen Krypto-Index zusammen. Das Berliner Unternehmen will damit risikobereiten Anlegern Orientierung im Segment der jungen Krypto-Angebote bieten.

Die elf Kryptowerte des Next-Eleven-Index’ von Bloxxom Asset Management. <Q>(BAM)
Die elf Kryptowerte des Next-Eleven-Index’ von Bloxxom Asset Management. (BAM)

 

Anfang August trat in Deutschland das Fondsstandort-Gesetz in Kraft, das digitale Assets für institutionelle Investoren als legitime Anlageklasse etabliert. Bis zu 20 Prozent des Fondsvermögens dürfen deutsche Spezialfonds nun in Krypto-Werten anlegen. Angesichts von knapp 1,9 Billionen Euro Kapitalmitteln in entsprechenden Fonds wären das rund 375 Milliarden Euro, die dem Kryptomarkt nun zufließen könnten – das weckt natürlich Begehrlichkeiten.

Krypto-Strategien unterstützen

Das Team von Bloxxon Asset Management (BAM) sieht nach eigenen Angaben die Zeit nun für gekommen, ein transparentes und diversifiziertes Investmentprodukt auf dem Kryptomarkt einzuführen. Der „Next-Eleven-Index“ (Website) soll institutionelle Kunden und Vermögensverwalter dabei unterstützen, ihre eigene Kryptostrategie zu entwickeln und umzusetzen.

Wie der Name schon nahelegt, ist eine Auswahl von elf digitalen Assets im Next-Eleven-Index vertreten. Abgebildet werden dabei Krypto-Assets der „zweiten Reihe“, so BAM. Dazu gehören momentan zum Beispiel das Layer-2-Protokoll auf Ethereum, Polygon sowie der DeFi-Markt Aave. Die Selektion der Werte trifft BAM im Rahmen der eigenen Produktentwicklung. Sie beruht unter anderem auf einer intensiven Prüfung dieser Protokolle auf ihr Zukunftspotenzial. Die Gewichtung der einzelnen Positionen erfolgt nach einer auf der Marktkapitalisierung basierenden Formel. Das Fintech kündigt an, alle zwei Monate ein Rebalancing der Assets durchzuführen.

Besondere Chancen – und Risiken

Bewusst setzt sich der BAM-Index von anderen Zusammenstellungen ab, die sich an den Top-5-, Top-10- oder Top-50-Werten orientieren. Die Assets im Next Eleven Index haben, anders als etwa Bitcoin und Ethereum, zum Teil noch eine junge Historie, da einige der Blockchain-Protokolle erst vor weniger als einem Jahr gestartet wurden.

Das FinTech preist auf der einen Seite die besonderen Wachstumschancen junger, aussichtsreicher Kryptowerte, die in dem Index vertreten sind. Andererseits macht Bloxxon auch deutlich, dass damit gezielt risikofreudigere Anleger angesprochen werden.

Hier bietet Bloxxon professionellen und semi-professionellen Investoren mit dem Next-Eleven-Index einen attraktiven Baustein für ein professionelles Krypto-Asset-Management und leistet einen Beitrag dazu, dass Kryptowährungen als Zukunftstechnologie in der Finanzwirtschaft verankert werden. Wir gehen davon aus, dass zukünftig großvolumige Investitionen in den Kryptomarkt fließen werden und Indexprodukte, die Anlegern Exposure zum Markt für Blockchain-Technologie bieten, stark nachgefragt werden.“

Dr. Johannes Schmitt, Co-CEO von Bloxxon

Zu den nächsten Schritten zählen für das Bloxxon-Asset-Management-Team die Weiterentwicklung der Krypto-Index-Produkte sowie die Schärfung des eigenen Profils als Krypto-Asset-Manager für institutionelle Kunden. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/124506 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

(Visited 786 times, 4 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.