STRATEGIE10. Mai 2022

Business Process Intelligence bringt die nötige Sicherheit für digitales Zentralbankgeld (CBDC)

Experte für Business Process Intelligence: Torsten Hoffmann, SAP
Torsten Hoffmann, SAPSAP

Intelligentes Prozessmanagement ist die Basis für das Bankensystem der Zukunft. Ein großer Schritt in Richtung des Zahlungssystems von morgen ist die Einführung des digitalen Zentralbankgelds. Diese Entwicklung erfordert angepasste Lösungen für die komplexen Probleme, die auf dem Weg dorthin zu lösen sind.

von Torsten Hoffmann, SAP

Die Bedeutung von digitalem Zentralbankgeld (Central Bank Digital Currency, CBDC) steigt weltweit stark an. Mehr als 60 Institute prüfen bereits einen möglichen Einsatz, darunter in China und Israel.

Die Europäische Zentralbank plant mit einem Prototyp des digitalen Euros bereits im Jahr 2023.”

Diese Entscheidungen haben das Potenzial, die Bankenlandschaft völlig zu verändern – vorausgesetzt, das Konzept von CBDCs bleibt technologisch auf dem neuesten Stand, um für die neuen digitalen Herausforderungen gerüstet zu sein. Hier kommt der Einsatz von Business Process Intelligence (BPI) für Prozessoptimierungen ins Spiel und stellt einen entscheidenden Faktor auf dem Weg zu einem neuen, zentralisierten Bankensystem dar.

Die Schwierigkeiten der digitalen Transformation

Eine kürzlich von dem auf Cybersecurity spezialisierten Unternehmen OneSpan durchgeführte Studie zeigt, dass beinahe die Hälfte der befragten Finanzinstitute die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften als einen Grund für die langsame digitale Transformation ansieht. Trotz aller sicherheitstechnischen und gesetzgeberischen Schwierigkeiten bereiteten sich im Jahr 2021 rund 84 Prozent der Führungskräfte im Bankensektor auf den Einsatz von CBDCs im kommenden Jahr vor.

Bei der strategischen Prozessumstellung stoßen Finanzinstitute allerdings bereits jetzt auf Hindernisse, wie die Studie zeigt.

Mit der möglichen Einführung von digitalem Zentralbankgeld steht die Finanzwelt vor großen VeränderungenPaul Fiedler, Unsplash

Wenn traditionelle Banken nicht in der Lage sind, die internen Prozesse über mehrere Abteilungen hinweg zu koordinieren, wird es äußerst schwierig, die entscheidenden Technologien und Prozesse zu implementieren, die für die Einführung von digitalem Zentralbankgeld erforderlich sind.”

Eine mögliche Lösung dafür bietet der Einsatz von Business Process Intelligence.

Ein weiteres Problem: In Deutschland ist das Thema des digitalen Zentralbankgelds laut einer Studie des Münchner Sicherheitstechnologie-Spezialisten Giesecke+Devrient bis jetzt kaum bekannt. Lediglich 17 Prozent der Befragten gaben an, bereits von einem möglichen digitalen Euro gehört zu haben. CBDCs in Zukunft tatsächlich selbst zu nutzen, konnten sich sogar nur 14 Prozent vorstellen. Dabei stellen sowohl deutsche Bankenverbände als auch der Verbraucherzentrale Bundesverband dem Vorhaben ein positives Zeugnis aus – bietet es doch die Chance auf einen gesicherten und für alle zugängigen digitalen Zahlungsverkehr.

Die Vorteile von digitalem Zentralbankgeld

Um den möglichen zukünftigen Wandel im traditionellen Bankenwesen nachzuvollziehen, lohnt sich ein Blick auf die vielen Vorteile, die eine Umsetzung bedeutet.

Eine digitale Zentralbankwährung ist die digitale Version der nationalen Währung eines Landes, die von der Zentralbank des Landes ausgegeben und reguliert wird. Diese ist idealerweise so konzipiert, dass sie grenzüberschreitende Transaktionen, einschließlich währungsübergreifender Zahlungen und Überweisungen, erleichtert. Durch die Verringerung der Abhängigkeit von Bargeld, die Senkung der Transaktionskosten und die Verringerung des Abwicklungsrisikos wäre die Währungs- und Finanzstabilität eines Landes im Wesentlichen abgesichert.

CBDCs können in Krisenzeiten auch die Bürger der jeweiligen Länder schneller und direkter erreichen. In diesen Fällen würde ein digitales Zentralbankgeld den komplexen Ansatz des privaten Bankensektors umgehen, der oft wichtige Zahlungen verzögert.”

Ebenfalls gibt es die Möglichkeit der individuellen Programmierung – so können Guthaben nach einer bestimmen Zeit verfallen, Ausgaben können auf einzelne Waren und Dienstleistungen beschränkt und Zinssätze altersabhängig festgelegt werden.

Autor Torsten Hoffmann, SAP
Experte für Business Process Intelligence: Torsten Hoffmann, SAPTorsten Hoffmann ist Chief Technology Innovation Officer bei SAP Banking. Er verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Finanzdienstleistungsbranche und hat mit über 200 Finanzdienstleistungskunden an allen Arten von Geschäfts- und Technologietransformationen gearbeitet. Hoffmann ist der Global Champion für SAP HANA im Finanzdienstleistungsbereich und konzentriert sich auf Innovationen, Cloud-Transformationen, Compliance / Cloud Compliance, SAPs Business Technology Platform und Business Process Intelligence.
Wie ein EZB-Funktionär kürzlich erklärte, ist das digitale Finanzprojekt mit der Verpflichtung verbunden, dass ausnahmslos alle Bevölkerungsgruppen im digitalen Zeitalter Zugang zu sicherem öffentlichem Geld haben. Die Nutzung von BPI in der Roll-out- und Betriebsphase wird umso wichtiger, da es das angestrebte Ziel ist, CBDCs für eine Mehrheit, wenn nicht sogar für alle Bürger eines Landes verfügbar zu machen. Es wäre das erste Mal in der Geschichte, dass eine Regierung einen autorisierten und zertifizierten direkten Kanal zu allen Bürgern hätte, der leicht auch in beide Richtungen verwendet werden könnte, wie zum Beispiel für Umfragen oder sogar bis hin zu Volksentscheiden, die dann technisch mit geringem Aufwand und zeitnah möglich wären.

Die genannten Anwendungsfälle sind allerdings nicht unproblematisch. Die Einführung einer CBDC kann aufgrund von ungelösten Problemen nicht von heute auf morgen erfolgen.

Aspekte wie Skalierbarkeit, Sicherheit und strenge gesetzliche Vorschriften sind allesamt große Probleme, die zu lösen sind – Business Process Intelligence ist auch hier der Schlüssel zur Beschleunigung von Einführung und praktischer Anwendung von CBDCs.”

Der Fokus muss auf Sicherheit liegen

Business Process Intelligence bietet End-to-End-Funktionen für die strategische Prozessumgestaltung und eine neue Customer Experience. Die Implementierung von BPI bei CBDCs kann die Analyse aller Prozesslücken (Skalierbarkeit, Sicherheit, gesetzliche Anforderungen) auf der Grundlage von Echtzeitdaten ermöglichen. Dies ist notwendig, um die Transformation von CBDCs zu erleichtern und einen Umsetzungsplan zu erstellen, der zu 100 Prozent sicher sein muss und Ausfallzeiten verhindert.

Sollten beispielsweise die Aktien- oder Kryptowährungsmärkte zusammenbrechen, würde sich dies nur auf eine begrenzte Anzahl von Personen negativ auswirken. Wird eine CBDC gehackt oder bricht aus einem anderen Grund zusammen, kann die Wirtschaft eines ganzen Landes massiv Schaden nehmen. Wenn digitales Zentralbankgeld die wichtigste Finanzwährung eines Landes darstellen soll, muss es daher, zusammen mit allen verbundenen Prozessen, absolut sicher sein.

Business Process Intelligence ist in diesem Szenario der Garant für die Sicherheit und bewertet die Gesamtheit der Prozesse, die verschiedenen Rollen, Systeme und Daten einer CBDC, die an jeder einzelnen Aktion beteiligt sind. BPI überwacht und optimiert die einzelnen Abläufe, einschließlich Onboardings, Wallet-Rollouts und Compliance-Lebenszyklen.

Die Transformation für morgen beschleunigen

Auf dem Weg in eine digitalere Zukunft mit One-Click-Banking-Optionen über CBDCs kommt alles auf die Verwaltung von Bankverbindungen an. Es ist wichtig, das Wachstum und die Einführung von digitalem Zentralbankgeld im gesamten traditionellen Finanzsektor zu beschleunigen.

Ein datengesteuertes Prozessmanagementkonzept wird es dem digitalen Bankwesen ermöglichen, sich auf die nötigen Technologien, internen Abläufe und die Unternehmenskultur zu konzentrieren.”

Wenn sich das Konzept des digitalen Zentralbankgeldes in Verbund mit BPI realisiert, besteht eine reale Chance darauf, dass sich auf diese Weise das Zahlungs- und Bankensystem der Zukunft entwickelt.Torsten Hoffmann, SAP

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/139960
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.