AKTUELL29. Mai 2018

Credit Suisse sichert vertrauliche Kundendaten mit Brainloop

Jakub Jirsak / Bigstock

Die Schweizer Großbank Credit Suisse setzt beim Informationsaustausch mit externen Geschäftspartnern auf die Kollaborationslösung Collaboration Room von Brainloop. Anlass für den Einsatz des Diensts des Anbieters von Cloud-basierten Lösungen für die sichere digitale Zusammenarbeit  war ein geplanter Produkt-Launch durch Credit Suisse. Für den neuen Fonds werden vertrauliche Kundeninformationen mit externen Asset Managern hochsicher ausgetauscht, bewirtschaftet und dabei sämtliche gesetzliche Richtlinien eingehalten. Darüber hinaus erhalten Sachbearbeiter anderer Abteilungen der Bank Zugang zu bestimmten Dokumenten im Brainloop CollaborationRoom. Sie begleiten die Transaktionen und arbeiten im Rahmen ihrer Kontrollfunktion mit der Plattform.

Den Ausschlag für die Wahl von Brainloop Collaboration Room gab laut Hersteller die Einfachheit in der Handhabung unter Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien der Bank und des Gesetzgebers. Auch der Einsatz von Dritten, also zusätzlichen Dienstleistern, stelle kein Hindernis dar. Zudem sei der Verwaltungs- und Schulungsaufwand überschaubar. Ein weiteres wichtiges Selektionskriterium war, dass nur die jeweils berechtigten Personen Zugang zu den vertraulichen Dokumenten haben sollten, gibt es doch für jede Transaktion einen separaten Datenraum mit eigenen Nutzerberechtigungen.

Brainloop CollaborationRoom ist benutzerfreundlich und erfüllt unsere hohen Anforderungen hinsichtlich des Schutzes der Kundendaten sowie unserer Richtlinien für Informationssicherheit und Datenschutz.“

Thomas Grünenfelder, Projektleiter bei der Credit Suisse Schweiz

Man verfüge mit Brainloop jetzt über eine adäquate Lösung für die Kommunikation mit externen Partnern und mit internen, in solche Transaktionen involvierten Mitarbeitern, so Grünenfelder.

Für Due-Diligence-Prüfungen und Kommunikation innerhalb von Aufsichtsräten

Brainloop liefert Cloud-basierte Lösungen für die sichere Zusammenarbeit an vertraulichen Dokumenten in Unternehmen und unterstützt die revisionssichere Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben und Compliance-Regelungen. Brainloop Kunden nutzen die Lösungen für unterschiedliche Einsatzszenarien z.B. innerhalb des Vorstands oder Aufsichtsrats, bei der Projektzusammenarbeit oder Due-Diligence-Prüfungen, sowie in FuE, Einkauf und Vertragsmanagement.

Das 2000 gegründete Unternehmen mit Zentrale in München und Standorten in Österreich und der Schweiz orientiert sich bei den Sicherheitsanforderungen an der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht Finma, man verfüge zudem über datenschutzrelevante Auszeichnungen wie beispielsweise Zertifizierungen für das Trusted-Cloud-Datenschutzprofil für Cloud-Dienste TCDP zur Erfüllung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung oder zur Einhaltung des internationalen ISAE-3402-Standards.tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/71386 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Customer Care: Zendesk startet neue, KI-gestützte Self-Service-Lösung

Kundenkommunikation kommt, gerade auch im Banken- und Versicherungsbereich, heute oft...

Schließen