ANWENDUNG28. Februar 2018

solarisBank verknüpft IDnow-Tool für Ident‑ & eSigning: erste Ergebnisse

IDnow - Authentifizierungs-Lösung
IDnow

Die solarisBank (Banking Plattform, Vollbanklizenz) bindet Partner per API an und stellt diese dann auch als modulare Bausteine weiteren Partnern zur Verfügung. Die solarisBank hat sich bereits im Herbst 2016 für den Identifikations-Prozess der Müncher IDnow entschieden. Ein erstes aktuelles Resümee: die Konversionsrate erreiche rund 80 Prozent.

von Marko Wenthin, Vorstand solarisBank und Danielle Rietsch, IDnow

Partner der solarisBank können per API-Anbindung an die Plattform nicht nur die solarisBank-Produkte im Bereich E-Geld, Sofortkredit und Digital Banking, sondern auch Services von auf der Plattform integrierten Drittanbietern beziehen. Durch „Bankking as a plattform“ ermöglicht es prinzipiell jedem Unternehmen, den eigenen Endkunden Finanzdienstleistungen anzubieten. Dafür stellt sie Banking-Bausteine zur Verfügung, aus denen Partner neue Finanz-Produkte bauen können. Das können die Banking-Bausteine „Konto“ oder „Transaktion“ genauso wie beispielsweise „Scoring“ oder „Identifikation“ sein. Für manche Komponenten lohnt eine Eigenentwicklung allerdings nicht, wenn dafür bereits gute Lösungen im Markt bestehen – zum Beispiel wie für den Baustein „Identifikation“, der bei vielen Finanzprodukten zum Einsatz kommt, die in Zusammenarbeit mit der solarisBank entwickelt werden. Dabei setzt die FinTech-Bank auf Video-Identifikation.

Herausforderung: Video-Identifizierung und eSigning

Vor allem zur Umsetzung der Finanzierungs- und Kreditprodukte der solarisBank war es essentiell, von Anfang an eine rein digitale Antragsstrecke anbieten zu können. Als reine B2B2X-Banking-Plattform verfügt die Bank weder über Bankfilialen noch eigene Call Center und suchte daher für sich und die Partner nach einer sicheren Video-Identifizierung. Des Weiteren sollte der neue Partner eine rechtskonforme eSigning-Lösung für den Online-Abschluss sensibler Verträge, eine sogenannte qualifizierte elektronische Signatur (QES) bieten. Und: wichtig war auch eine leichte Integrierbarkeit.

Die Baustein-Lösung

Nach Prüfung verschiedener Anbieter fiel die Wahl auf IDnow. Das Münchner FinTech bietet sowohl Video-Identifizierung als auch eSigning unter Berücksichtigung aller Sicherheitsaspekte – und zwar beides in einem Prozess. Da die Services von IDnow als Komponente direkt in die solarisBank-Produkte, wie beispielsweise den digitalen Sofortkredit, integriert werden, waren Technologie-Aspekte von größter Relevanz. Aufgrund der Verwendung gleicher Schnittstellen-Standards konnte IDnow besonders schnell und reibungslos an die solarisBank-Plattform angebunden und dadurch mit verschiedenen Produkten und Partnern verknüpft werden. Für die Partner der solarisBank ist die Integration der IDnow-Lösung von Vorteil, da sie auf den Baustein „Identifikation“ zugreifen können, ohne zusätzliche vertragliche Beziehungen eingehen zu müssen. Aufgrund des gleichen Verständnisses technologischer Prozesse, war IDnow in der Lage, die Anforderungen der solarisBank in kürzester Zeit umzusetzen und von Beginn an einen kontinuierlichen Austausch zur Optimierung verschiedener Leistungsmerkmale des Services zu etablieren.

solarisBank

Mit unserer Banking-Plattform bieten wir unseren Unternehmenskunden die Hilfsmittel für das Banking der Zukunft. Dabei kommt an digitalen Onboarding-Lösungen keiner mehr vorbei. Weil dafür sowohl technische als auch rechtliche Aspekte aufeinander abgestimmt werden müssen, haben wir die Lösungen von IDnow auf unserer Plattform integriert, um sie allen interessierten Plattform-Partnern zugänglich zu machen. Grundvoraussetzung hierfür ist natürlich, dass sich IDnows Anspruch an höchste Qualität, Komfort und Sicherheit mit unserem perfekt deckt.“

Marko Wenthin, Vorstand solarisBank

Kundenerfahrung per IDnow soll medienbruchfrei sein

Moderne Kunden erwarten von Finanzdienstleistungen einen ähnlich reibungslosen Prozess und Service, wie sie ihn in jeder anderen Branche bereits von digitalen Unternehmen erhalten. So kann die solarisBank mit „IDnow eSign“ Partnerunternehmen beispielsweise die Einbindung eines Sofortkredits anbieten, der komplett digital, papierlos und in wenigen Minuten abgeschlossen werden kann. Nach Eingabe der benötigten Kredithöhe und Laufzeit sowie der digitalen Aufnahme relevanter Informationen kann der Endkunde in der Website oder App des Partners auch die Video-Identifizierung vornehmen, wodurch ein durchgängig medienbruchfreier Antragsprozess gewährleistet wird. Durch den Abschluss des Verfahrens in wenigen Minuten kann die Auszahlung der Kreditsumme umgehend veranlasst werden.

Auch verwenden Partnerunternehmen der Bank das Video-Ident für die digitale Eröffnung von Bankkonten. So können beispielsweise Kunden der Freelancer-Banking App Kontist digital und innerhalb weniger Minuten Bankkonten via der Kontist-App bei der solarisBank eröffnen.

Fazit und Ergebnis

Der Online-Onboarding-Prozess erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Über die B2B2X-Plattform nutzen viele ihrer Partnerunternehmen sowohl die Video-Identifikation als auch die eSigning-Lösung – in diesem Fall von IDnow. So sei eine Konversionsrate von rund 80 Prozent erreicht worden. Neben Einzelpersonen kann die FinTech-Bank unter Nutzung der neuen Lösungen nun auch Unternehmen vollkommen digital onboarden – ein Novum im Markt.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/66583 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen, Durchschnitt: 4,29 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

„Was die solarisBank suchte, ist quasi SIAs Kern­geschäft“ – Doppelinterview zur Zukunft des Payments

SIA und FinTech solarisBank wollen europaweit ins Card Issuing einsteigen....

Schließen