ANWENDUNG17. August 2022

Digitale Sparkassen-Card bekommt ein Upgrade: Debit-Mastercard jetzt auch mobil verfügbar

Sparkassen-Card
DSGV

Die digitale Sparkassen-Card in den Apps „Mobiles Bezahlen“ und Apple Pay bekommt ein Upgrade. Neben girocard soll dort ab sofort das Zahlverfahren Debit Mastercard angeboten werden. Kundinnen und Kunden könnten mit der neuen digitalen Version der Sparkassen-Card überall in Deutschland sowie weltweit mobil bezahlen.

Das Upgrade der digitalen Sparkassen-Card erhalten Kundinnen und Kunden in den nächsten Wochen automatisch, sofern sie bereits die neue physische Sparkassen-Card mit den beiden Zahlverfahren girocard und Debit Mastercard von ihrer Sparkasse erhalten haben und die digitale Sparkassen-Card in der App “Mobiles Bezahlen” beziehungsweise in Apple Pay nutzen.

Die Kombination sei laut Sparkassen-Verband ein klares Bekenntnis zum Zahlverfahren girocard und dessen Vorteilen beim Bezahlen und Bargeldbezug in Deutschland.

Reaktion auf Maestro-Aus

Die Einführung der digitalen Sparkassen-Card mit girocard und Debit Mastercard sei vor allem eine Reaktion auf die Ankündigung von Mastercard, sein Debit-Zahlverfahren Maestro ab dem zweiten Halbjahr 2023 in den meisten europäischen Ländern vom Markt zu nehmen.

DSGV

Die Kombination von girocard und Debit Mastercard in der digitalen Sparkassen-Card ist ein technischer Meilenstein mit hohem Nutzen für unsere Kundinnen und Kunden. Das Zahlverfahren Debit Mastercard erweitert das Angebot für sie um Millionen von Akzeptanzstellen in Geschäften weltweit, in Internet-Shops und Apps.“

Dr. Joachim Schmalzl, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des DSGV

Da sich die Entwicklung bereits angekündigt habe, hätte die Sparkassen-Finanzgruppe (Website) frühzeitig entschieden, ihre Kartenstrategie weiterzuentwickeln und die Sparkassen-Card zu modernisieren. So könnten Sparkassen ihren Kundinnen und Kunden eine leistungsfähigere Debitkarte zum Sparkassen-Girokonto anbieten. Im 1. Quartal 2023 soll dann auch das Debit-Zahlverfahren von Visa (VisaDebit) im gleichen Funktionsumfang neben der girocard auf der digitalen Sparkassen-Card verfügbar sein.

Rund 50 Sparkassen haben sich bereits für die neue Sparkassen-Card mit Debit Mastercard-Funktion entschieden, geben die Karte schon aus oder werden demnächst mit der Ausgabe starten.

Ausbau des digitalen Karten-Angebots der Sparkassen

Im vierten Quartal 2022 soll die Integration der girocard-Funktion in giropay kommen. Damit könnten künftig auch Android-Nutzer Zahlungen mit der Sparkassen-Card mit dem Zahlverfahren girocard in Apps und Online-Shops über die App „Mobiles Bezahlen“ durchführen. Ab Dezember 2022 gehe auch die digitale Business-Card an den Start. Sie soll Geschäftskunden ermöglichen, per Smartphone mit der Firmenkreditkarte zu zahlen.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/144545
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.