ANWENDUNG12. Mai 2022

Digitale und mobile Förderanträge mit Crealogix – Die L‑Bank macht’s vor

L-Bank
L-Bank

Bei der L-Bank können Fördermittel jetzt einfach, digital und auch mobil über das Crealogix Förderportal beantragt werden. Das System ermögliche Schritt für Schritt die vollständig digitale Bearbeitung von Fördermittelanträgen. Nutzen können das Programm alle am Prozess Beteiligten, ob Antragsteller, Ministerien, Behörden oder andere.

Zunächst möchte die L-Bank (Website) eine vollständig digitale Kommunikation ermöglichen und stellt dabei die Zuschuss-Förderprogramme in den Fokus. Die Zusammenarbeit mit Crealogix (Website) und die damit verbundene Weiterentwicklung der Kundenschnittstelle sei bereits auf die kommenden fünf Jahre ausgelegt.

Laut Edith Weymayr, Vorstandsvorsitzende der L-Bank, könnten so Kommunen, Unternehmen und auch Privatpersonen künftig ihre Anträge online stellen, während das Institut die geförderten Mittel aus Zuschussprogrammen schnell und unkompliziert vergeben könne. Ein digitales Kundenportal sei eine der zentralen Initiativen der Digitalisierungsstrategie.

Crealogix

Die L-Bank ist für uns ein wichtiger Meilenstein im Ausbau des strategischen Marktsegments Öffentliche Hand. Wir haben erheblich in die Entwicklung einer modernen Plattform für die Digitalisierung von Prozessen in der öffentlichen Verwaltung investiert. Diese Investitionen bringen die Digitalisierung in Deutschland jetzt deutlich voran, nutzen den Bürgerinnen und Bürgern und zahlen sich auch für Crealogix aus.“

Oliver Weber. CEO von Crealogix

Crealogix habe bereits acht deutsche Förderbanken für den Digital Hub „Förderbankenportal“ gewinnen können und baue das Portal kontinuierlich aus, sodass in Zukunft weitere Dienstleistungen standardisiert und in die Plattform integriert werden könnten. ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/140448
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.