PRODUKTE30. Oktober 2017

Digitaler Arbeitsplatz: Portal für Finanzinstitute ermögliche sanften Einstieg in die Digitalisierung

Bank Media

Digitalisierung angehen, ohne Bekanntes und bestehende Daten über Bord zu werfen? Bank-Media hat das ‚Intranet & Digital Working Portals‚ gestartet – es soll Bankkunden auf Basis von „Intrexx Portal Server 8“ eine Alternative zu IBM Notes bieten und sei mittels Connectoren speziell auf Genossenschaftsbanken und Sparkassen zugeschnitten. Ziel sei es, den Banken einen sanften Übergang zum digitalen Arbeitsplatz und Zugang zu moderner und zukunftsfähiger Kommunikation zu ermöglichen.

Digitaler Arbeitsplatz: Das neue Portal im Look&Feel der Genossenschaftsbanken.Bank Media
Die betriebswirtschaftlichen Vorteile eines modernen digitalen Arbeitsplatzes sind bekannt. Zudem biete IBM Notes keine verlässliche Zukunftsperspektive mehr für standortübergreifende Collaboration-Projekte sowie moderne und flexible Mitarbeiterkommunikation, sagt Bank Media. Ein weiterer wichtiger Punkt sei: Mitarbeiter würden eine moderne Arbeitsumgebung zu schätzen wissen. Dies habe einen positiven Effekt auf die Produktivität, Arbeitsqualität und Mitarbeiterzufriedenheit. All diese Punkte will Bank-Media nun mit einem neuen Portal erfüllen.

Digitaler Arbeitsplatz für Sparkassen und Genossenschaftsbanken

Ziel des neuen digitalen Arbeitsplatzes sei es, allen Mitarbeitern vom Vorstand bis zum Berater einen flexiblen Zugang zu allen unternehmensrelevanten Informationen und Ressourcen zu bieten. Und das unabhängig von Ort, Zeit und Endgerät. Nur so lassen sich die Vorteile eines Intranets effizient nutzen. Die tägliche Suche nach Dokumenten verringere sich spürbar, neue Workflows und Prozesse werden digital strukturiert und angepasst und die standortübergreifende Zusammenarbeit wird wesentlich vereinfacht.

Bank Media

Die Investition in unser Intranet & Digital Working Portal amortisiert sich [für Banken] innerhalb von 2-3 Jahren. Allein die tägliche Suche nach Unterlagen wird bis zu 50% reduziert. Das senkt deutlich die Kosten und schafft freie Ressourcen für wichtige Projekte.“

Lothar Baldus, Geschäftsführer von Bank-Media

Von der Planung bis zur Fertigstellung des „Intranet & Digital Working Portals“ waren verschiedene Finanzinstitute aktiv im Entwicklungsprozess beteiligt. So seien von Beginn an alle branchenspezifischen Bedürfnisse berücksichtigt worden. Vom Unternehmenshandbuch über ein flexibles Workflow- und Prozessmanagement bis hin zu smarten Alltagshelfern stünden eine Vielzahl praktischer Module zur Verfügung. Diese seien nach den Wünschen der Anwender über einen App-Store erweiterbar.

Die integrierten Funktionen (Klick vergrößert Bild)Bank Media

Das individuell anpassbare Corporate Design und ein für jeden Benutzer flexibel konfigurierbares Dashboard runden das Intranet & Digital Working Portal ab. Eines der Ziele sei gewesen, es so zum perfekten digitalen Assistenten für jede Bank zu machen.

Das Bank Media Intranet & Digital Working Portal basiert auf der Portalsoftware Intrexx von der Firma United Planet GmbH, einem der führenden Anbieter von intelligenten Unternehmensplattformen in Deutschland.

Weitere Informationen zur Portal-Software finden Sie hier.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/59583 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Stimmen, Durchschnitt: 3,67 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Digitalisierung in der Assekuranz – sind Makler nun überflüssig?

Online-Geschäft und digitaler Vertrieb von Versicherungen gewinnen immer mehr an...

Schließen