ANWENDUNG14. September 2021

Ethereum Blockchain-Upgrade: Kostenstruktur der Transaktionen wird zum Leid der Miner vereinheitlicht

Ethereum Logo
galinadvorak Bigstock

Ethereum (ETH) hat am 5. August eines der größten Updates der vergangenen Jahre durchgeführt. Das auch als “London-Upgrade” bekannte Update wurde laut dem Geschäftsführer der Börse Stuttgart “sehnlichst von der Community erwartet”.

Das London-Upgrade soll die Kostenstruktur für Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain endgültig vereinheitlichen. Die Aktualisierung gilt darüber hinaus als Wegbereiter für das neue Validierungsverfahren “Proof-of-Stake”, das mit dem Ethereum 2.0-Update voraussichtlich im kommenden Jahr eingeführt werden soll.

Miner verlieren nach Update an Bedeutung

Das Update krempele das Gebührenmodell des Ethereum-Netzwerks fundamental um. Bisher hielten die Miner, die für die Transaktionsverarbeitung und -validierung der Blockchain zuständig sind, eine zentrale Stellung im Ethereum-Kosmos. Nutzer der Blockchain mussten für Transaktionen eine von den Minern festgelegte Menge an Ether als Gebühr zahlen. War das Netzwerk wegen vieler Transaktionen ausgelastet, schnellten auch die von den Minern festgelegten Gebühren teils stark nach oben. Das ändert sich jetzt. Künftig legt ein Algorithmus eine Grundgebühr fest, sodass die Transaktionskosten einheitlich und somit transparenter werden.

Ethereum bleibt wichtiges Netzwerk für DeFi-Sektor

Laut der Stuttgarter Börse (Website) dürfte Ethereum dank des Updates auch zukünftig eines der meistgenutzten digitalen Assets am Markt bleiben. Immerhin basieren einige der wichtigsten Anwendungen im Krypto Bereich auf der Ethereum-Blockchain. So würden fast alle Anbieter im DeFi-Sektor (Decentralised Finance) das Netzwerk für ihre Applikationen nutzen.

Hier handele es sich in der Regel um auf der Blockchain basierende Finanzprodukte mit klassischen Anwendungsfeldern wie Darlehen, Anleihen oder Verzinsung.”

Die Anwendungen laufen dezentral und automatisiert, Intermediäre sind in der Regel nicht notwendig. Der DeFi-Sektor gewinnt im Krypto-Sektor immer mehr an Bedeutung: Anfang August waren dort Vermögenswerte von umgerechnet knapp 73 Milliarden USD in Zirkulation, die Zahl der Nutzer und Anwendungen steigt kontinuierlich. Da der überwiegende Teil dieser Anwendungen über das Ethereum-Netzwerk abgewickelt wird, könne das jüngst durchgeführte London-Update zu einem weiteren Zuwachs bei DeFi führen.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/124956 
 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.