Diebold Nixdorf - Vertriebseffizienzanalyse - Das Ende vom Prinzip Zufall
BUCHVORSTELLUNG11. November 2014

Finanz­Buch Verlag: Rettet Europa vor der EU

Rettet Europa vor der EUFinanzBuchVerlag
Rettet Europa vor der EUFinanzBuchVerlag
Die Europäische Union will ein historisch einzigartiges und vorbildliches System der Regierungsherrschaft darstellen. Doch mit ihrer Geld-, Steuer- und Subventionspolitik entsteht eine gigantische staatliche Planwirtschaft, die sämtliche Lebensbereiche des Bürgers kleinteilig erfasst und sich auch noch zunehmend außerhalb des Rechts bewegt. Der Autor Carlos A. Gebauer plädiert in seinem Buch „Rettet Europa vor der EU“ für die Selbstverantwortung.

Der edelste Gedanke Europas, die Würde des einzelnen Menschen unverbrüchlich zu respektieren, droht in Vergessenheit zu geraten. Nach einer langen Periode intellektueller, wirtschaftlicher und politischer Freiheitsgewinne erlahmt die Bereitschaft der Bürger, sich weiter für ihre Rechte zu engagieren. Carlos A. Gebauer entzaubert in seinem Buch, das am 5. Dezember im FinanzBuch Verlag erscheint, das politische und bürokratische Monster aus Brüssel und plädiert für eine zügige Rückbesinnung auf dezentrale, subsidiäre Selbstverantwortung und – vor allem – auf das Recht.

Carlos A. Gebauerprivat
Carlos A. Gebauerprivat
Autor Carlos A. Gebauer studierte Philosophie, Neuere Geschichte, Sprach-, Rechts- und Musikwissenschaften. Nebenseiner Tätig-keit als Rechtsanwalt in Düsseldorf ist er eben dort auch Anwaltsrichter. Als Autor schrieb er u.a. für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, den Schweizer Monat, die Magazine Cicero und The European sowie als regelmäßiger Kolumnist für die Wirtschaftswoche und für eigentümlich frei. Er veröffentlicht zudem Texte und Videos über seine Deregulierungshomepage »make-love-not-law.com«.

Carlos A. Gebauer, „Rettet Europa vor der EU: Wie ein Traum an der Gier nach Macht zerbricht“, 272 Seiten, Broschur, 17,99 €(D), 18,50 €(A), ISBN 978-3-89879-846-4, FinanzBuchVerlag

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=6143
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 3,50 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BCBS 239 – Regulatorische Anforderungen und effiziente Umsetzung

Der vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht im Januar 2013 veröffentlichte Standard „BCBS 239 – Risikodatenaggregation und Reporting“ stellt erstmals regulatorische Anforderungen an die risikoartübergreifende IT-Infrastruktur, das Datenmanagement und das Risikoreporting...

Schließen