ANWENDUNG14. April 2022

Finastra und Microsoft kooperieren bei Banking‑as‑a‑Service

Neue Wege bei der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen gehen Finastra und Microsoft: Ab dem Sommer werden Unternehmen direkt aus Microsoft Dynamics 365 heraus Kreditanträge stellen können. Relevante Finanzdaten werden dazu nach Freigabe direkt aus der Microsoft-Anwendung heraus übermittelt.

Finastra hat Banking as a Service näher beleuchtet. <Q>Finastra
Finastra hat Banking as a Service näher beleuchtet. Finastra

 

Mittels Banking as a Service (BaaS) wollen Finastra, Anbieter der FusionFabric.cloud-Plattform, und der Software-Hersteller Microsoft einfache Finanzierungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ermöglichen. Der Sektor sei beim Zugang zu Finanzmitteln stark unterversorgt. Mit dem neuen Service sollen KMUs, die Microsoft Dynamics 365 nutzen, auf wichtige Finanzdienstleistungen zugreifen und diese freischalten können, ohne ihre Business-Management-Plattform zu verlassen.

Vorerst nur in den USA und Kanada

Der Finanzierungsservice soll im Sommer starten und ist bislang auf Unternehmen in Nordamerika beschränkt. Die Firmenkredite werden über das Netzwerk von Finastra vermittelt, das in den USA nach eigenen Angaben mehr als 5.000 Finanzinstitute umfasst. Über diese könnten KMUs Zugang zu Firmenkrediten gemäß ihrer spezifischen Geschäftsanforderungen erhalten.

Enge Integration in Dynamics 365

Mittelständische Unternehmer können laut Finastra nahtlos und ohne großen Aufwand auf Firmen-Finanzierungen zugreifen und direkt innerhalb von Microsoft Dynamics 365 einen Kredit aufnehmen. Voraussetzung ist die Genehmigung zum Teilen von Unternehmensdaten, die bereits in Dynamics 365 gespeichert sind.

Wenn der Unternehmer dazu sein Einverständnis erteilt, werden diese Informationen bei der Beantragung eines Kredites genutzt. Die Möglichkeit, den Banken zusätzliche Informationen zur Verfügung zu stellen, einschließlich Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, wird die Kreditentscheidungen erleichtern und die Zeit bis zur Auszahlung des Kredits für KMUs verkürzen, sind die Kooperationspartner überzeugt.

Angus Ross, CRO von Finastra, freut sich, dass man eine zusätzliche Finanzierungsmöglichkeit zur Verfügung stellen könne und KMUs mehr wettbewerbsfähige Finanzierungsangebote in kürzerer Zeit erhalten.

<Q>Finastra
Finastra

Dieses Kreditangebot für Microsoft Dynamics 365 unterstreicht die führende Rolle von Finastra im Bereich Open und Embedded Finance. Es zeigt den enormen Nutzen, den eingebettete und kontextabhängige Finanzlösungen für die Branche bringen werden.“

Angus Ross, Chief Revenue Officer, Banking as a Service, bei Finastra

BaaS auf dem Vormarsch

Die in Microsoft Dynamics 365 eingebettete KMU-Finanzlösung wird mit offenen APIs über die FusionFabric.cloud-Plattform von Finastra integriert. Auf der BaaS-Plattform hat sich ein breites Ökosystem von Finanzinstituten, Kernanbietern, Entwicklern und FinTechs sowie Embedder und Distributoren von Finanzdienstleistungen zusammengefunden. So können Finanzdienstleister ihre Produkte und Services über neue Vertriebskanäle als Teil von Banking as a Service (BaaS) anbieten.

Eine vor Kurzem veröffentlichte BaaS-Studie von Finastra zeigt, dass dieses Konzept branchenübergreifend eine immer wichtigere Rolle spielt: 85 Prozent der Führungskräfte setzen bereits auf BaaS-Lösungen oder planen eine Implementierung in den nächsten 12 bis 18 Monaten. Zwar sei es Banken möglich, ähnliche Dienstleistungen anzubieten, allerdings mit langen Vorlaufzeiten. BaaS-Anbieter könnten ihren Vorteil nutzen, wenn sie agil sind und Innovationen schneller vorantreiben.

Für Embedder und Distributoren bietet die Plattform schnellen Zugriff auf Finanzinstitute, mit denen neue Finanzprodukte und -services entwickelt werden. Laut BaaS-Studie wecken spezialisierte Lösungsangebote das größte Interesse der Enabler. Die auf dem Markt am häufigsten anzutreffenden Angebote sind E-Geld bzw. digitale Geldbörsen, Zahlungskarten, Payment as a Service und Kreditvergabe-Angebote – so wie nun bei dieser Kooperation von Finastra und Microsoft. Der Software-Riese treibt bereits seit längerer Zeit Lösungen für die Finanzbranche voran.

<Q>Microsoft
Microsoft

Durch die Einbettung eines sicheren Zugangs zu wichtigen Finanzdienstleistungen in den Kontext von Microsoft Dynamics 365 kommen unsere KMU-Kunden schneller an Finanzierungsleistungen und das entscheidende Kapital, das sie für ihren Erfolg benötigen.“

Bill Borden, Corporate Vice President of Worldwide Financial Services bei Microsoft hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/138681
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.