FINTECH29. Dezember 2021

Huk-Coburg investiert in Neodigital – für einen gemeinsamen Kfz-Versicherungsvertrieb

Huk-Coburg Website

Die Huk-Coburg kauft sich bei Neodigital ein und will – vorbehaltlich der Zustimmung der BaFin – ein Joint Venture für Kfz-Versicherungen gründen. In der „Neodigital Autoversicherung“ fließe die Digitalkompetenz von Neodigital ein; ergänzt werde das durch Knowhow und Vertrieb der Huk-Coburg.

Die Huk-Coburg (Website) hatte zuletzt mit den Versicherern HDI und LVM angekündigt, eine Plattform für Mehrwertservices rund um Mobilität in den Markt zu bringen. Diese soll ebenfalls für Versicherungsunternehmen, aber zugleich auch für Partner aus versicherungsfremden Bereichen offen sein.

Stephen Voss, Vorstand Vertrieb und Marketing Neodigital
Neodigital

Der Kfz-Ver­si­che­rungs­markt ist wie kaum ei­ne an­de­re Spar­te ge­trie­ben von In­no­va­tio­nen, kur­zen Ent­wick­lungs­zei­ten und Di­gi­ta­li­sie­rung. Mit ei­ner mo­der­nen di­gi­ta­len Kfz-Ar­chi­tek­tur wird es zu­künf­tig auch mög­lich sein, kom­ple­xe Flot­ten­mo­del­le agil und ef­fi­zi­ent ab­zu­bil­den. Wir bei Neo­di­gi­tal sind da­von über­zeugt, dass wir dank der kon­se­quen­ten di­gi­ta­len Ab­bil­dung all un­se­rer Pro­zes­se und der künf­ti­gen Zu­sam­men­ar­beit mit der Huk-Co­burg sehr gut ge­wapp­net sind für den Markt­ein­tritt im Kfz-Versicherungsmarkt.“

Stephen Voss, Vorstand Vertrieb und Marketing Neodigital (Website)

Zudem gelte das Kfz-Geschäft als das am härtesten umkämpfte im deutschen Versicherungsmarkt. „Unser konsequent digitales Geschäftsmodell hat sich bei allen anderen Versicherungsarten als erfolgreich erwiesen. Insofern ist die Kfz-Sparte für uns der logische nächste Schritt“, ergänzt Voss.

Markus Imle, Leiter Neue Geschäftsfelder Huk-Coburg
Huk-Coburg

Neo­di­gi­tal steht für ei­ne kom­plet­te On­line-Ver­wal­tung al­ler Ver­trä­ge und zeich­net sich durch ei­nen ho­hen Au­to­ma­ti­sie­rungs­grad in der Pro­zess­be­ar­bei­tung aus, die Huk-Co­burg für ei­ne ho­he Preis- und Leis­tungs­qua­li­tät. Bei­des ge­paart bie­tet Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men, Ver­mitt­le­rin­nen und Ver­mitt­lern so­wie Be­ra­te­rin­nen und Be­ra­tern neue di­gi­ta­le Pro­dukt- und Lösungsangebote.“

Markus Imle, Leiter Neue Geschäftsfelder Huk-Coburg

Das Joint Venture soll unmittelbar nach Vorlage der behördlichen Genehmigungen an den Markt gehen. Über die Investitionshöhe ist von beiden Beteiligten leider nichts zu erfahren.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/132454
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.