KARRIERE2. Januar 2020

ING Deutschland verstärkt Digital-Banking-Know-How: Daniel Llano Manibardo (45) wird Vorstand

Daniel Llano Manibardo (45), neuer Vorstand der ING Deutschland<q>ING Deutschland
Daniel Llano Manibardo (45), neuer Vorstand der ING in DeutschlandING Deutsch­land

Daniel Llano Manibardo (45), bisher Generalbevollmächtigter und Head of Retail Banking, ist seit dem 1. Januar 2020 neues Vorstandsmitglied der ING Deutschland. Der gebürtige Spanier verantwortet im Vorstand der Bank das Privatkundengeschäft, darunter die digitalen Kanäle der Bank und alle Retail-Produkte. Darüber hinaus zeichnet er für das Geschäft mit kleinen und mittleren Unternehmen (SME) verantwortlich.

Llano ist seit dem 1. Februar 2018 bei der ING in Deutschland (Website). Zuvor war er Head of Retail Banking bei der ING in Rumänien. Llano begann seine Karriere 1997 bei JP Morgan in London, bevor er 1999 zu Arthur Andersen nach Madrid wechselte. 2001 startete er bei der ING in Spanien, wo er verschiedene Managementpositionen innehatte, unter anderem in den Bereichen Operations, Produktmanagement sowie Customer Intelligence & Analytics. Schließlich verantwortete er in Spanien die Produktstrategie für Privatkunden. Im Sommer 2014 wechselte Llano als Head of Retail Banking zur ING in Rumänien.

Nick Jue, Vorstandsvorsitzender ING Deutschland
ING Deutschland

Mit Daniel Llano begrüßen wir einen sehr erfahrenen Kollegen im Vorstand der ING Deutsch­land. Seine umfassenden Fachkenntnisse im digitalen Banking und seine Erfahrungen aus anderen europäischen Märkten werden uns dabei helfen, das Retail- und SME-Geschäft im Sinne unserer Kunden weiterzuentwickeln.“

Nick Jue, Vorstandsvorsitzender ING Deutschland

Die Ernennung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der relevanten Aufsichtsbehörden.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/99440 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Software zur Automatisierung von Finanzprozessen: Sieben Zukunftsprognosen für 2020

Der Einsatz neuer Technologien im B2B-Bereich erfolgt oft zögerlich. Allerdings...

Schließen