PRODUKTE24. Oktober 2017

Komplexe KFZ-Schadensfälle bewerten: Experten­arbeits­platz für technischen Schadenhergangsanalyse

vverve/bigstock.com

Die technische Schaden­her­gangs­analyse bei komplexen Kfz-Schadens­fällen ist mindestens zeitaufwändig. Eucon will nun per Digitalisierung eine vollständige Sicht auf Unfallhergang und Schadenskosten ermöglichen: via Experten­ar­beits­platz. Der soll in Kombination mit der technischen Schadenhergangsanalyse von Accidenta auf Basis von Vergleichs-Crashtests die Abwicklung von komplexen Kfz-Schadens­fällen erheblich beschleunigen.

Die automatisierte und fachliche Prüfung von Gutachten und Kostenvoranschlägen und deren reibungslose Einbindung in die Ver­sicher­ungs­prozesse sind wesentliche Bestandteile einer effizienten und kostenoptimierten Schadensregulierung.

Eucon will nun die fachlich korrekte Erfassung, Prüfung und Steuerung von Schadensdokumenten beschleunigen. Essenzielle Grundlage einer effizienten Schadensregulierung ist auch die Ausarbeitung des tatsächlichen Unfallhergangs und konkreten Schadensbildes. Als Experte mit langjähriger Erfahrung in der Unfallrekonstruktion unterstütze Accidenta Versicherungen durch die technische Analyse des Unfallhergangs auf Basis von Vergleichs-Crashtests.

Schadenhergangsanalyse per Datenbank, Analytics und passender Hardware

Eucon/Accidenta

Zuerst werden die Gutachten und Kosten­vor­anschläge von Eucon digitalisiert. Im nächsten Prozessschritt erfolgt über eine datengestützte Regelprüfung eine valide Bewertung der Service- und Ersatzteilpreise. Dies erfolgt bereits mit einem hohen Maß an automatisierter Verarbeitung. Im Anschluss stehen die digitalisierten und vorgeprüften Vorgänge Accidenta im Expertenarbeitsplatz zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung.

Accidenta führt dann eine technisch-analytische Ausarbeitung des Unfallgeschehens durch und bestimmt die unfallrelevanten Schadenszonen an den beteiligten Fahrzeugen. Auf dieser Grundlage erfolgt unter Inanspruchnahme des Experten­ar­beits­platzes die fachliche Prüfung von Gutachten und Kostenvoranschlägen. Kalkulationsprüfung und Schadensregulierung werden auf diese Weise gezielt und effizient auf rein unfallrelevante Fahrzeugzonen beschränkt.

Das System ermögliche es, die umfangreichen Prozesse der Unfallschadensprüfung zu vereinfachen und Kosten entscheidend zu senken. Auf Wunsch werden die Abzüge automatisiert oder manuell im Kostenvoranschlag oder Gutachten vorgenommen. Durch den gleichzeitigen Abgleich der Daten mit einer Referenzwerkstatt ließen sich die Schäden einfach und schnell fiktiv abrechnen.

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/59194
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Transparenz: AXA veröffentlicht per Online-Plattform „Give Data Back“ ausgewählte Schadensdaten

In Köln versucht im Durchschnitt alle 10 Stunden jemand, in ein...

Schließen