Anzeige
ANWENDUNG9. Dezember 2021

Klarna: Auf die App folgt die Browsererweiterung – End-to-End Shopping mit Instant-Issuing-Karten von Visa

Klarna führt eine Browsererweiterung ein, die es ermöglichen soll, mit den Zahlungsoptionen von Klarna über den Browser bei jedem Online-Shop einzukaufen der Visa-Zahlungen annimmt. Das sei wie auch in der App unabhängig davon, ob es sich um einen Partnerhändler von Klarna handelt oder nicht.

Browsererweiterung
Klarna

Ziel der Browsererweiterung sei es, Verbrauchern beim Einkauf über den Browser ein ähnliches End-to-End Shoppingangebot zu bieten wie in der Klarna App (mehr zur App hier).

Die Funktionen der Klarna-Browsererweiterung sind dabei tatsächlich ähnlich wie in der App. Kunden können sich zur Bezahlung Instant-Issuing Einmalkarten von Visa erstellen lassen, um damit bei dem bevorzugten Onlinehändlern einzukaufen, sofern diese Visa-Karten annehmen. Eine Sammelfunktion ermögliche es, Artikel in persönlichen Ordnern zu speichern und Benachrichtigungen über Preissenkungen für diese Artikel zu aktivieren. Coupons sollen mit einer automatischen Couponing-Funktion automatisch in den Einkaufswagen einfügt werden. Dafür hat Klarna die auf Couponing und Cashback spezialisierte Browsererweiterung Piggy übernommen.

Jedes Mal, wenn Verbraucher mit der Browsererweiterung einen Einkauf tätigen oder einen Artikel speichern, würde dies automatisch in der Klarna App angezeigt. Die Synchronisierung ermögliche es den Kunden, während des Einkaufs zwischen verschiedenen Geräten zu wechseln.

Klarna

Mit der Einführung unserer Browsererweiterung können Verbraucher auf dem Desktop jetzt von der Bequemlichkeit, Kontrolle und Flexibilität der ‘Pay Later’-Dienste von Klarna bei all ihren Lieblings-Onlineshops profitieren. Durch die Integration von Piggys automatischen Couponing- und Cashback-Funktionen bietet unsere neue Erweiterung den ultimativen Shopping-Hack für Verbraucher, die beim Checkout nach dem besten Angebot suchen.“

David Fock, CPO bei Klarna

Die Browsererweiterung ist ab sofort verfügbar, kann laut Klarna (Website) mit nur zwei Klicks installiert werden und sei mit Google Chrome und Microsoft Edge kompatibel. Eine Unterstützung für Firefox und Safari soll zeitnah eingeführt werden. Die Erweiterung ist in den USA, Großbritannien, Deutschland und Frankreich verfügbar und wird bald auf weitere Märkte ausgeweitet.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/131325
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert