FINTECH12. Juni 2018

N26 expandiert nach Barcelona und plant neues Entwicklerteam

N26

Im Rahmen der MoneyConf in Dublin kündigte N26 an, nach Barcelona zu expandieren und dort im September 2018 das zweite europäische Büro nach Berlin zu eröffnen. Barcelona ist als Technologiezentrum in Europa bekannt und bietet ein attraktives Umfeld. So möchte N26 neue Talente gewinnen und das Wachstum der mobilen Bank weiter unterstützen. Bis Ende 2019 soll in Barcelona ein Team mit mehr als 100 Technologie- und Produktexperten für N26 tätig sein.

Derzeit beschäftigt N26 etwa 430 Mitarbeiter. Die Eröffnung des dritten Büros neben Berlin und New York schaft mehr Flexibilität und ist ein logischer Schritt auf dem Weg, ein wichtiger globaler Arbeitgeber werden zu wollen. Das neue Büro in Barcelona wird sich vor allem auf Technologie- und Produktentwicklung konzentrieren. Interessierte können sich bereits jetzt auf der Webseite von N26 bewerben.

Valentin Stalf, N26-CEON26

Unser Team ist der Schlüssel zum Erfolg und die Eröffnung eines neuen Standortes in Barcelona wird unser Wachstum als einer der weltbesten Arbeitgeber im Bereich Technologie unterstützen. Wir erreichen mehr Talente und bieten internationale Möglichkeiten für ein hoch diverses Team.”

Valentin Stalf, Gründer & CEO N26

Barcelona ist einer der führenden Technologiestandorte in Europa geworden und bietet eine gute Infrastruktur für Unternehmer. Ausschlaggebend für die Wahl des neuen Standorts waren neben dem existierenden Ökosystem auch die hohe Lebensqualität in Barcelona und die Bedeutung von Spanien als einer der europäischen Kernmärkte für N26. Anfang des Jahres hat ein N26 schon ein Team für den spanischen Markt aufgebaut. Die Eröffnung des neuen Standorts soll nun die Verbindung nach Spanien weiter vertiefen.

Barcelona ist eine unserer am schnellsten wachsenden Städte. Die Stadt teilt den gleichen internationalen und unternehmerischen Geist wie N26, was sie zu einem idealen Standpunkt für unser erstes europäisches Team außerhalb Berlins macht.”

Francisco Sierra, General Manager für den spanischen Markt bei N26

N26 hat im März eine weitere Finanzierung über 160 Millionen US-Dollar erhalten (wir berichteten), nach eigener Aussage kürzlich die Marke von einer Millionen Kunden überschritten und peilt in zwei Jahren bereits 5 Millionen Kunden an, so der CEO Valentin Stalf in einem Interview im Mai 2018 (wir berichteten). pp

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/71933
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Money20/20 in Amsterdam: Von Angreifern und Kollaborationspartnern

Einst waren sie die „Disruptoren“ und Angreifer, inzwischen sind FinTechs natürliche Kollaborationspartner von Banken und als solche unverzichtbar. Das ist eine der wichtigsten Erkenntnisse...

Schließen