PRODUKTE21. März 2019

Netcetera und DKB vereinfachen Kreditkartenzahlung mit Biometrie

Die DKB-App ermöglicht mit Hilfe biometrischer Verfahren einfachere Bedienung. DKB

Das Softwareunternehmen Netcetera hat für die Deutsche Kreditbank AG (DKB) das 3-D-Secure-Verfahren für die Kunden überarbeitet und integriert ab sofort die digitale Zahlungsfreigabe mittels Biometrie in der Banking-App. Das implementierte Sicherheitsverfahren entspricht bereits heute der EU-weiten Zahlungsrichtlinie PSD2. Dabei aktivieren DKB-Kunden ihre Kreditkarten in der App laut Netcetera einfach, schnell und sicher für anstehende Online-Einkäufe.

Kein Zweifel, der E-Commerce boomt und eilt von Rekord zu Rekord. Mit einem Plus von 11,4 Prozent auf 65,10 Mrd. Euro ist der Brutto-Umsatz mit Waren im E-Commerce im Jahr 2018 weiterhin zweistellig gewachsen. Bereits heute steht der reine E-Commerce-Umsatz für mehr als jeden achten Euro im Einzelhandel. Auch die Online-Marktplätze und -Plattformen sind unvermindert stark gewachsen. Um diesem Trend gerecht zu werden, sollten Banken ihren Kunden ein modernes und sorgenfreies Erlebnis bei Online-Einkäufen bieten, wollen sie nicht riskieren, Marktanteile an andere Bezahlvarianten, beispielsweise aus den Umfeldern der E-Commerce-Player zu verlieren.

DKB setzt auf biometrische Freigabe beim Payment-Prozess

Die Deutsche Kreditbank AG ist mit über 4 Millionen Karten nach eigenen Angaben eine der ersten großen Banken, die eine Lösung anbietet, bei der sich der Karteninhaber unmittelbar in Echtzeit für ein Sicherheitsverfahren registrieren kann. Der gemeinsam implementierte, medienbruchfreie Registrierungsprozess und der laut Netcetera besonders nutzerfreundliche 3-D-Secure Bezahlprozess mittels biometrischer Freigabe sorgen dabei nach Aussage des Schweizer Softwareunternehmens Netcetera für sichere und einfache Einkäufe mit deutlich weniger Zahlungsabbrüchen. Netcetera ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das den gesamten IT-Lebenszyklus abdeckt – von der Strategie bis zur Umsetzung und Betrieb.

Gemeinsam mit Netcetera haben wir unsere Banking App so weiterentwickelt, dass wir unseren Kunden durch die biometrische Authentifizierung ein optimiertes Nutzererlebnis zur Verfügung stellen können. Dieses Feature entspricht auch unserem Verständnis einer fortschrittlichen Online-Direktbank und digitalisierten Prozessen.“

Mark Hauel, Bereichsleiter Privatkunden bei DKB

Biometrie hilft: Weniger Schritte bei Registrierung und Aktivierung

Peter Frick, Managing Director Payment Security bei Netcetera Netcetera

Um den 3-D Secure Prozess zu vereinfachen, wurden die Funktionen der bisherigen DKB Card-Secure App in die Banking App integriert. Damit entfällt ein umständlicher Karten-Anmeldeprozess mit per Post oder per Ein-Cent-Überweisung zugestelltem Identcode, der dann wiederum eingegeben werden muss. Davon abgesehen wird der Prozess dadurch auch schneller, was den Registrierungsprozess vereinfachen soll. Die starke Authentifizierung des Karteninhabers in der Banking-App wird jetzt auch für die 3-D Secure-Funktionalität genutzt. Der Kunde kann dadurch seine Karte mit wenigen Klicks für 3-D Secure aktivieren. Zur Bestätigung ist lediglich noch die Eingabe einer TAN-Nummer erforderlich. Außerdem vereinfacht die Unterstützung von Biometrie nach Aussage der beteiligten Unternehmen den sicheren Bezahlprozess. Nach dem Checkout im Online-Shop bekommt der Nutzer auf seinem Smartphone die Umsatzdetails nochmals angezeigt.

Dazu identifiziert sich der Kunde innerhalb der Banking-App mit der vom Gerät unterstützten Biometriefunktion (also beispielsweise per Fingerabdruck oder Face-ID) und gibt dann per Klick die Zahlung frei – ohne Eintippen einer TAN-Nummer oder eines Passwortes.

Die Umsetzung der neusten Weiterentwicklung im 3-D Secure Umfeld für die DKB ist ein Meilenstein für das digitale Bezahlen. Die DKB kann damit das bestmögliche Nutzererlebnis bieten und gleichzeitig das hohe Sicherheitsniveau sicherstellen.“

Peter Frick, Managing Director Payment Security bei Netcetera

Netcetera verspricht hieraus resultierend eine erhöhte Nutzerfreundlichkeit. Banken und Kartenherausgeber sollen damit Kreditkartenzahlungen im Online-Handel für ihre Kunden attraktiver machen. Zudem können laut Netcetera Online-Shops ihren Umsatz dank sinkender Abbrüche während des Bezahlvorgangs steigern. Beides werde dazu führen, dass die Akzeptanz von Kreditkarten und -zahlungen sowie das Bezahlen mit dem Smartphone in Deutschland weiter zunehmen wird. Das Unternehmen hat bereits für verschiedene andere Partner biometrische Verfahren implementiert. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/86991 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

solarisBank wird Acquirer von Alipay – Chinesen forcieren den Aufbau des Händlernetzwerks

Alipay hat sich einen weiteren Acquirer besorgt: die solarisBank. Als...

Schließen