PRODUKTE27. Oktober 2020

O2 und Comdirect stellen Finanz-App O2 Money vor – auch für Nicht-Kunden

O2

Die Geschichte des Banking-Angebots von O2 hat in diesem Jahr sowohl Höhen als auch Tiefen erlebt. Ende April wurde bekannt, dass der über Jahre bewährte Partner Fidor Bank nicht mehr länger das dedizierte Finanzangebot des Mobilfunkproviders verantworten wird. Einen Monat später wurde dann bekannt, dass die Comdirect Nachfolger in dieser Hinsicht wird. Alle Zeichen standen auf Modernisierung des Angebots – und auf Umbruch, denn auch bei der Commerzbank-Tochter Comdirect ist vieles im Fluss. Was dabei rausgekommen ist, wird jetzt bekannt: O2 Money, eine App, die die beiden Partner auch Nicht-Kunden zur Verfügung stellen wollen (unter iOS und Android, Links folgen bei Verfügbarkeit). Woher kommt diese Großzügigkeit?

Zum smarten Finanzbegleiter soll die neue Finanz-App O2 Money werden, die Mobilfunkanbieter O2 und die zur Commerzbank gehörende Comdirect jetzt vorstellen. Die neue App ist als Finanzassistent konzipiert, der für alle Nutzer frei verfügbar ist. O2-Kunden erhalten darüber hinaus Bonuszinsen auf ihr Guthaben bis zu einer bestimmten Höhe: Wer in der O2 Money App das O2-eigene Konto der Comdirect hinterlegt, bekommt 2 Prozent Bonuszins pro Jahr, Kunden die stattdessen das Girokonto einer anderen Bank hinterlegen, profitieren von immerhin noch 1 Prozent Bonuszins.

All das hat natürlich reichlich Kleingedrucktes: Neben der Einbindung eines Kontos in der O2 Money App mit mindestens einem Geldeingang und 500 Euro Ausgaben sowie einem App-Login mit Bestätigung der Bankzugangsdaten monatlich gilt das Ganze auch nur bezogen auf das durchschnittliche monatliche Guthaben bis 3.000 Euro. Maximal sprechen wir also von 5 Euro monatlich. Davon abgesehen erhalten Nutzer eine Übersicht über vorhandene Mobilfunkverträge oder ihr verfügbares Monatsbudget. Auch die bekannten kostenlosen Mobile-Banking-Leistungen von O2 Banking sollen Teil der neuen App sein. Hierfür wird ein Update der bekannten App benötigt.

Matthias Hach, Generalbevollmächtigter comdirect bankcomdirect bank

Mit O2 als strategischem Partner an der Seite haben wir ein vollumfängliches Mobile-Banking-Angebot mit echten Mehrwerten geschaffen, das es in dieser Kombination am Markt noch nicht gibt. Durch die extreme Fokussierung auf die Bedürfnisse der Nutzer und einer entsprechend exzellenten User Journey soll es gelingen, dass die Nutzer ihre Finanzen ganz einfach und mit Freude verstehen und optimieren können.“

Matthias Hach, Marketing- und Vertriebsvorstand von Comdirect

Überblick über alle Finanzen mit der App O2 Money

Die kostenlose Finanz-App O2 Money steht allen Nutzern, egal ob O2-Kunde oder nicht, zur Verfügung. Sie bietet Monatsbudgets und Überblick über anstehende Zahlungen und Geldeingänge, ein Haushaltsbuch, mit dem der Kunde Ausgabeposten sieht und Einsparpotenzial erkennen kann. Dank einer Vertragsübersicht zu Abos, Versicherungen, Miete, Strom und Gas, Streaming-Abos, Mobilfunk sowie weiteren regelmäßigen Dienstleistungen weiß der Kunde stets, was er wofür ausgibt.

Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand Telefónica DeutschlandTelefónica

Immer mehr Menschen wickeln ihre Bankgeschäfte mobil ab und wollen insgesamt ihre Finanzen über das Smartphone verwalten. Gemeinsam mit unserem Partner Comdirect haben wir O2 Banking gezielt auf diese  Kundenbedürfnisse hin weiterentwickelt.“

Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand bei Telefónica Deutschland/O2

Die bisherigen Konditionen von O2 Banking bleiben bestehen: Kontoführung sowie eine Visa-Debitkarte im O2-Design mit kontaktloser Bezahlfunktion sowie eine Girocard sind kostenlos. Kunden können auf kontaktlose Bezahlsysteme wie Apple Pay und Google Pay zugreifen. Zusätzlich zu den drei kostenlosen Bargeldabhebungen pro Monat mit der Visa-Debitkarte an allen Geldautomaten mit dem Visa-Zeichen können Kunden in Deutschland mit ihrer Girocard kostenlos Geld abheben. Dazu stehen die rund 9.000 inländischen Geldautomaten der Cash Group zur Verfügung. Bargeldlose Zahlungen mit der Visa Debitkarte sind in Euro ebenso kostenlos wie drei Bargeldeinzahlungen pro Jahr mit der Girocard bei jeder Filiale der Commerzbank.tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/113366 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CEO Frauke Hegemann geht (nach Comdirect-Integration in die Commerzbank) eigene neue Wege …

Im Januar übernahm Frauke Hegemann, 44, die Comdirect-Führung von Arno Walter (mehr dazu). Das Ziel: Die Verschmelzung der Comdirect in die Commerzbank. Danach sollte es...

Schließen